Bremskraftverstärker

Auto Motor Klassiek » Praxis und Technologie » Bremskraftverstärker
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

In der Vergangenheit, als Autos nur mit Trommelbremsen ausgestattet waren, war kein Bremskraftverstärker erforderlich. Der Fahrer trat nach eigenem Ermessen auf das Bremspedal und das Fahrzeug wurde langsamer. Wenn es stärker trat, blockierten die Räder. Die Einführung von Scheibenbremsen an Autos führte zu der Forderung nach einem Bremskraftverstärker. Eine einfache Erfindung, die eigentlich aus einer runden "Trommel" mit einer Membran besteht, die diese "Trommel" in zwei Hälften teilt. Wenn die Bremse nicht verwendet wird, ist der Druck auf beiden Seiten der Membran gleich. Wenn das Bremspedal gedrückt wird, öffnet sich ein Ventil und hinterlässt einen Unterdruck auf einer Seite der Membran und nicht auf der anderen Seite. Die Druckdifferenz wirkt auf einen Kolben, der den Bremsdruck erhöht.

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Monat (Kopie)

Bremskraftverstärker

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

Eine Reaktion

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen