in

Die Organisation Bremen Classic Motorshow stellt weitere Themen für die 2019 Edition vor

Bremer Autosalon

Die Organisation der Bremen Classic Motor Show hat kürzlich die Hauptthemen der 17e Edition bekannt gegeben. Die Verantwortlichen für die Eröffnung der deutschen Klassikersaison haben eine Reihe neuer Themen für die Veranstaltung präsentiert, die in der deutschen Hansestadt von 1 bis 3 im Februar stattfinden wird.

Früher wurde klar, dass die Hauptthemen von klassischen Kombis und etwa 20 Motoren im amerikanischen Stil gefärbt werden. Für die kommende Ausgabe hat die Organisation auch Platz für das 40-jährige Jubiläum der dritten Generation des Volkswagen Transporters geschaffen, der letzten Modellreihe mit Motor und Antriebsstrang hinten. Darüber hinaus werden nach den Motorrädern aus den USA eine Reihe von V8-Modellen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten produziert. Dies sind historische Amerikaner, die auf der Leinwand eine Rolle spielten.

40-Jahr VW T3


Volkswagen stellte die dritte Transporter-Generation in 1979 vor. Es war in mehrfacher Hinsicht ein Übergang. Zunächst kam der T3 mit luftgekühlten Motoren auf den Markt, später kamen Dieselversionen und WBX (wassergekühlte Boxermotoren) hinzu. Wie bei den Vorgängern war der T3 auch in zahlreichen Karosserieformen erhältlich und wurde sowohl privat als auch kommerziell eingesetzt. Der T3 war auch eine lohnende Basis für die Umstellung auf Reisemobile. In Bremen werden in der Halle 5 des Messegeländes sechs Sonderkopien angeboten. Wer auf dem Markt für T3 ist, kann Dirk Klöß, einen der bekanntesten T3-Restauratoren Deutschlands, anhören. Er wird die Aufmerksamkeit in vier Sitzungen täglich mit einem Volkswagen T3-Joker demonstrieren.

V8 Filmstars

Auch für den Amerikaner V8-Filmstars Die Organisation hat etwas Besonderes auf Lager. Die Präsentation wird durch sechs Nachbildungen berühmter Achtzylindermodelle ergänzt. In Halle 6 sind unter anderem Christine (eine Plymouth Fury von 1958) aus John Carpenters gleichnamigem Horrorfilm, dem Dodge Monaco von 1974 von "Blues Brothers" und dem Ford Falcon XB Coupé von Mad Max im Rampenlicht. 

Traditionell vielfältig

Darüber hinaus - und das haben wir schon früher erwähnt - sind das Jungen Klassiker Trade Forum, das kommerzielle Angebot von Privatpersonen und seriösen Händlern, die Clubs, die unzähligen Teile, neue und gebrauchte Miniaturen und andere klassikbezogene Artikel wieder Teil des noch umfassenderen Angebots Programm in Bremen.

Hinweis: Parken am Flughafen

Im Zusammenhang mit Baumaßnahmen empfiehlt die Organisation Besuchern, die mit dem Auto anreisen, die Parkmöglichkeit am Bremer Flughafen zu nutzen. Messebesucher finden auf dem Parkplatz 1 einen Platz auf dem Park & ​​Ride-Gelände. Die Adresse lautet „Fitzmauricestraße, 28199 Bremen“. Die Kosten pro Fahrzeug betragen 7 Euro pro Tag. Die 18-minütige Fahrt mit der Straßenbahn zur Messe Bremen ist inbegriffen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu der Veranstaltung, die von Freitag 1 Februar 2019 bis 3 Februar 2019 zwischen 9.00 und 18.00 - Stunden stattfindet, finden Sie auf der Website der Bremer Classic Motor Show. Dort können Sie auch lesen, wie Sie Tickets bestellen und wie die Preise für die verschiedenen Eintrittskartenkategorien sind. 



Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

DIY

DIY Hilfswerkzeug

DAF

Winterarbeit: Die DAF-Sache