Etikett Motoren

Selten und doch nicht gesucht…

Ish, selten und doch nicht gesucht…

Was sollten Sie als Motorradhändler einem zweifelnden Kandidaten sagen, wenn Sie nicht mehr wissen, was Sie tun sollen? „Aber es ist lila. Lila! LILA!!! Dann kauf es trotzdem!“ Ish… Oder so IZj (Russisch: ИЖ) ist eine russische Motorradmarke, hergestellt in…

Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)
DSCN0880

BMW K1. Traumbike oder Albtraum?

BMW hat "alte Dickmotoren" gebaut. Das war eindeutig die Wahrnehmung der dynamischeren Motorradfahrer nach der Ankunft des großen, schnellen japanischen Vierzylinders. Aber auch stämmige blonde Technikfreaks mit eckiger Stirn über den blauen Augen können komplett durchdrehen. Auch bei BMW. Wenn man ihnen nur die Chance gibt. Also der BMW K1.
Honda CBR600F 88

Honda CBR 600 F. Ziemlich sinnlos. Aber ganz nett.

Für viele von uns fühlt sich 1986 immer noch wie gestern an. Aber ein Motorrad aus diesem Jahr ist schon 35 Jahre jung. Im Sommer 1986 war die Motorradwelt noch anders. Es war die Zeit der Verkleidungen und sportlicher, aber brauchbarer Motoren. In den XNUMXer Jahren wurden Motorräder noch als Alleskönner geliefert. Sportlich machte man sie nach dem Kauf durch einen niedrigen Lenker, zurückversetzte Fußrasten (Raask!), einen Sportkumpel und eine Auspuffanlage, die die Sportlichkeit lautstark unterstützte. Tourenfahrer montierten höhere Lenker und Taschen oder Koffer. Die XNUMXer Jahre waren auch die Jahre, in denen Motorräder zuverlässig wurden.
BMW R90 / 6 und BMW R75 / 5

BMW R90 / 6 und BMW R75 / 5

Ben van Kaam besitzt eine BMW R90 / 6, einen 900 ccm von 1975. Er ist verrückt nach dieser Marke mit einem Boxermotor und er bekommt das nicht von einem Fremden. Pater Jos sitzt auch gerne auf seinem deutschen Motorrad. Ein R75 / 5 mit 750 ccm von 1972.