in

Patina 2.0

Der Trend, dass nicht restaurierte Klassiker höher bewertet werden und selbst sehr gelebte Klassiker eine wachsende Zahl von Enthusiasten finden, hat ihre Folgen.

Inzwischen versorgen nicht wenige Menschen Autos und Motorräder mit „Instant-Patina“.

Vor einigen Jahren haben wir diesen Trend bereits bei (damals jüngsten) 4WDs gesehen. Der Besitzer eines solchen Dinges konnte seinen Jeep an eine deutsche Firma abgeben. Dort war die Stoßstange krumm gekrümmt, ein Spritzschutz wurde mit einigen Kratzern versehen und eine Winde mit einem ausgefransten Stahlseil montiert.

Anschließend wurde das Ergebnis der gesamten Arbeit einige Male vom Bagger geröstet und der Bagger wurde mit mattem Klarlack am Körper befestigt. Sofort 'Out of Africa'.

Zu dieser Zeit kosteten die Modifikationen rund 8.000 in deutschen Euro.

Jetzt gibt es Airbrush-Spezialisten, die jeden netten Klassiker mit einem überzeugenden "Barnfind-Look" versehen.

Und diese Leute haben auch Arbeit daran. Jeder echte, unrestaurierte und ehrlich gelebte Klassiker kann sich sofort verlieben.

Ein wunderschön restauriertes Exemplar kann auch unser Herz berühren. Auch wenn es La Paay ist.

Aber kann ein gutes, gepflegtes Auto mit viel Make-up zu etwas werden, das nur äußerlich sichtbar ist? Wir finden es ein bisschen dekadent.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Lowriders. Fehler oder fantastisch?

Sparen Sie bei Ihrer Kfz-Versicherung