in

In Almere startet die Tulpenrallye

Tulpen-Rallye
ER Classics Desktop 2022

Die Tulpenrallye startet eigentlich erst im Mai auf 7. Interessierte und natürlich auch die Teilnehmer selbst konnten am Samstagnachmittag in Almere bereits Vorfreude verspüren.

Normalerweise ist die technische Inspektion für eine Rallye etwas langweilig: Papierkram, ob alle Lichter im Auto funktionieren, solche Sachen. Die Organisation der Tulpen-Rallye hatte diesmal mehr gemacht. Am Standort Athlon (einer Leasinggesellschaft, die sich als "Mobilitätsanbieter" bezeichnet) wurden nicht nur die über 200 teilnehmenden Autos getestet. auch die klassiker traten im sprint gegeneinander an.


Athlon stellte auch eine Reihe von Neuwagen für Interessierte aus. Schließlich besitzen die meisten Oldtimer-Enthusiasten auch ein modernes Auto. Es war zwar klar, dass nicht jeder über den modernen Look gut informiert war. "Oh, ist das so ein Tesla?" Wir hörten jemanden fragen. Ja, das war tatsächlich eine Tesla. Auch andere Marken waren vertreten, so dass unter anderem der neue BMW 5 und Alfa Romeo Stelvio besichtigt werden konnten.

Auf 7 May registrieren sich alle Teilnehmer am Schlossplatz in Tegernsee, Österreich. Am nächsten Morgen beginnt die Rallye: Die 7.31-Oldtimer starten ab 200-Stunden an der 64ᵉ-Edition, die 2.515-Kilometer lang ist.
Das Teilnehmerfeld war einige Jahre lang ein bisschen eintönig und voller BMW 2002s, Volvo Amazons und Alfa Giulias. Dies war in den letzten Jahren auch bei dieser Ausgabe anders. Ton und Daniël van Dorsselaer zum Beispiel nehmen an einem sehr frühen Käfer von 1949 teil. Schön ist auch der Alfa Romeo 6C 2500 SS von 1946 von Ralph van de Bos und Tom Deschan. Und zu einer holländischen Rallye gehört ein niederländisches Auto, deshalb hoffen wir auf ein gutes Ergebnis für den DAF 55-Marathon (1968) von Rob van Dooren und John van Dam.
Die Gewinner des letzten Jahres, Alexander Leurs und Peter van Hoof, werden ihren Titel in ihrem Opel Ascona von 1970 verteidigen. Renger Guliker gewann dann in 1983 'die Tulpe' war eine weitere Geschwindigkeitsrallye mit einem Porsche 911. Er hat immer noch das 911, darf aber nicht teilnehmen, weil er zu neu ist. Die Organisation sollte natürlich eine Ausnahme für einen solchen ehemaligen Gewinner machen, aber das passiert nicht. Guliker beteiligt sich auch an einem Porsche, aber jetzt an einem 911 T von 1969. Und dieser andere Porsche-Veteran ist auch dabei: Gijs van Lennep mit Peter Rovers als Navigator in einem 356 A Coupé von 1953.
Wie die endgültige Rangliste aussieht, die richtigen Gewinner stehen bereits fest: Die Teams, die an einem Vorkriegsauto teilnehmen. In diesem Jahr gibt es vier Autos in der Vintage-Klasse (einen Bentley, einen Alvis, einen MG und einen Lagonda), aber auch zwei in der Sporting-Klasse: Michiel Hehenkamp und Ron Nakken mit ihrer Invicta S (1932) sowie Ruud und Miriam Wesselink mit ihnen Citroën Zugkraft Avant (1937).

Wer die teilnehmenden Autos selbst sehen will, kann am 13 May (ab 13.00-Stunden) nach Noordwijk kommen. Am Ziel im Grand Hotel Huis ter Duinen erhalten die Teilnehmer Tulpen und können Hering und Corenwyn nach Tradition genießen. Dies geschieht traditionell nur nach dem Sprint über den Koningin Wilhelmina Boulevard.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Juni-Ausgabe mit:

  • Restaurierung Fiat 128
  • Audi 80 GT mit Wettkampfhistorie
  • BMW R60 / 2-Beiwagenkombination
  • Umweltfreundlich Mercedes-Benz 240 D W124
  • Peugeot 305 besteht seit 45 Jahren
  • Revision von hydraulisch betrieben Bremssättel (Teil 2)
  • The Leyland - Sie ist eine Dame
  • Doppelte Typenbezeichnungen - Teil XIV
Abdeckung 6 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch 27 € günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

Blase reden

Blase reden

Jaguar S-Type

Jaguar S-Type Kauftipps