in

Alfa Romeo GTV. Das hübscheste Alfa...

Als sie neu waren, waren sie so schön. Und wie sich die Zeiten ändern können, lesen wir 1984 in Keesings Autopraktijkboek: Die Wahl zwischen einem Vier- oder Sechszylinder ist eine Frage des Budgets. Aber so viel ist der Zweiliter seinem etwas schwereren Bruder, dem Sechszylinder, nicht unterlegen.

Schreiben Sie fest ab

Es wurde ernsthaft davor gewarnt, dass ein damaliger Käufer ernsthaft mit einer saftigen Abschreibung seines Stolzes rechnen musste. In den ersten zwei Jahren ist die Alfa war damals rund 20.000 Gulden weniger wert. Im dritten Jahr musste eine zusätzliche Million abgeschrieben werden. Aus zweiter Hand waren die Alfameistgesucht. Denn nach „dem Kopf war ab“ war so ein GTV ein traumhaft schönes, dynamisches Auto zu einem überschaubaren Preis.

Am besten nicht als "Trade-In"


Als Dritt- oder Vierthand war es auf dem Markt viel schwieriger zu finden, weil „der Markt“ in dieser Phase davon ausgegangen war, dass das Auto grob und schnell behandelt wurde. Und das könnte genau richtig sein. Ach ja: bis dahin so ein Alfa Romeo GTV rostet auch oft.

De Alfa Romeo GTV hatte keinen umklappbaren Rücksitz. Das schränkte die praktischen Möglichkeiten ziemlich ein. Aber bei so viel Schönheit ist es allzu leicht, die grundlegende Verwendbarkeit als Familienauto für das zu verlassen, was es ist. Andererseits: So ein GTV hatte doch drei Türen. Der Gepäckraum war auch groß genug, um ernsthaftes Reisen zu ermöglichen, da es viel mehr Platz gab als eine Zahnbürste und ein Paar saubere Socken. Mehr muss man bei einem Auto, das als 2+2 Auto ausgelegt ist, nicht erwarten. Zwei Erwachsene auf dem Rücksitz mitzunehmen, war nie mehr als eine Notlösung. Und hey, so eine Fahrt musste nicht lange dauern. Immerhin war der Vierzylinder-GTV für rund 190 km/h gut. Der Sechssitzer lief 200 oder knapp darüber. Dafür brauchte er übrigens einen extra Schluck.

Ein köstlicher Block

Der schöne Vierzylinder - der bei vernünftiger Verwendung genauso zuverlässig ist wie ein Mercedes 200 D Block. Der Fahrer muss sich nur die Zeit nehmen, um das Öl auf Temperatur zu bringen - es leistete 130 PS bei 5400 U / min. Das maximale Drehmoment von 179,5 Nm lag bei entspannten 4000 U / min.

Kaufen, um zu zerlumpen und wegzuwerfen

Die Zeit, in der Sie ein GTV für so gut wie nichts gekauft haben, um es zu seiner endgültigen Ruhestätte laufen zu lassen, ist wirklich vorbei. Richtig restaurierte Exemplare befinden sich nun wieder im Preissegment, für das sie einst geboren wurden. Und Kopien, die die Zeit intakt, geschätzt und ohne Restaurierung oder Schweißen überstanden haben? Diese sind seltener als Ruhe im Zelt bei 50Plus.

Wir waren daher angenehm überrascht zu hören, dass es bei unserem Inserenten De Lieshout Car Collection ein so makelloses Exemplar inklusive Historie gab. Glücklicherweise sind einige unserer Inserenten so rücksichtsvoll, dass sie uns wissen lassen, wenn sie etwas ganz Besonderes haben. Und wie besonders dieser Alfa wird durch die Tatsache belegt, dass er fast unmittelbar nach seinem Auftritt in den Medien zurückhaltend war. Toll, nicht?

Lesen Sie auch:
- Alfa Romeo Giulia Sprint GTA. Das Original von 1965
- Alfa Romeo GTV 2.0 ist ein ziemlicher Mann
- Das Alfa Romeo Dauphine, genau wie ein Renault
- Alfa Romeo Giulia 1300 Super. Eine Ode, direkt aus dem Herzen
- Alfa Romeo 2600 Sprint | 1964

 

 

 

15 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Ich hatte auch jahrelang einen GTV 2 Liter, auf Benzin sogar hahha und ja Swinters war der Konverter gefroren, aber ansonsten ein wunderbares Auto, vermisse es immer noch ein bisschen

  2. Besaß zwei dieser Schönheiten, zuerst den GT 1800 ccm und später den GTV 2 Liter. Was für fantastische Autos. Einmal habe ich ein paar Scheinwerfer in meinem Spiegel. Ich habe es ziemlich gut geschafft, sie abzuschütteln (max.speed gab es noch nicht). Das ging bis zu 200 km / h gut
    Aber ja, das Auto hinter mir war mit schlechten Verlierern besetzt. Als sie ihre blinkenden Lichter anmachten, stellte sich heraus, dass ich ein schönes Duell mit einem Polizei-Porsche hatte. Sie haben es sportlich aufgenommen.
    Eine Warnung, dass es von nun an notwendig war, das Gas an einem arbeitsreichen Ort abzustellen, auch wenn es Nacht war und keine Arbeit erledigt wurde.

  3. Fuhr das Original 1800. Kaufte sie mit bereits satten 60.000 auf der Theke. Seit ungefähr 10 Jahren geritten. Kostete mich einen rechten vorderen Kotflügel (nach einer Kollision) und ein Nockenwellenlager. Sie war 165.000 km gefahren, um einen schönen Platz im Showroom eines echten Enthusiasten und einen ehrenwerten Platz neben einem Montreal zu bekommen.

  4. Fantastisch schöne Autos. Sie wählen sechs Zylinder für den Klang und die schwache Kraft unten. Die vier Zylinder für feines Handling durch geringeres Gewicht in der Nase.

  5. Schöne Buchstaben auf dem Ventildeckel, echte Kunst. Und die Spiegelung der analogen Uhren im Armaturenbrett (weil beim Fahren kein Lesen erforderlich ist). Was für ein Kontrast zu den Kunststoffabdeckungen im Motorraum und den i-Pad-Armaturenbrettern der heutigen Premium-Fälschung.

  6. Cowboy-Geschichte! Nichts hält so lange wie ein 200d Block Alfanicht heutzutage.
    Auch Garagenbesitzer tauschen die lieber aus Alfa Autos, weil sie noch Ölpest, Rostfass und mit Getrieben heißen, in denen man (hoffentlich) rühren durfte, bis er das Auto beschleunigte! Vielleicht ist das aus der Vergangenheit, aber an schlechte Dinge erinnert man sich, an gute nicht!

    • Ja, genau wie andere italienische und französische Autos, während die Briten, Deutschen, Japaner, Schweden und andere Urinale ebenfalls verrosteten oder ihr Leben davon abhing.

    • diese Blöcke halten sogar länger als der Bootsanker 200D. da hast du wechselzylinder drin alfa Blöcke. Also, wenn Sie kommentieren, wissen Sie auch, wie die alten alfa Motorräder sind für die Ewigkeit gemacht. dass 200 D übrigens nicht vorzubrennen war

    • Fahre jetzt seit 38 Jahren Alfa Romeo und es stimmt oft, dass die Form vor der Funktion steht und nicht alles gut durchdacht ist. Aber das kann man von allen Marken sagen. Mein 159er ist heute wieder kommentarlos durch den TÜV pfeifen gegangen. Mittlerweile 361.420 km.

    • Nun… Als langjähriger Italo-Fahrer (Moto Guzzi usw.) weiß ich, dass alles „Charakter“ ist. Das ist schön! Aber ich kenne eine Leasingfirma, die damit nichts zu tun hat Alfawollte es machen

  7. Besitze einen GT der 1. Serie. Ein 1800 in nahezu neuwertigem Zustand. Seit 34 Jahren im Besitz. Wunderschön Alfa mit schönen Linien.

  8. Ich hatte die schönste Version mit Stoßstangen aus Edelstahl, den schönen Rücklichtern und dem Drehzahlmesser direkt vor Ihnen. Die Abschreibung scheint mir ziemlich hoch zu sein, ein Zweiliter-GTV kostete 78 etwa 26000 Gulden. Nach sechs Jahren könnten Sie sich freuen, wenn Sie dafür weitere 400p erhalten würden.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Elektroautos: nichts Neues unter der Sonne

Motobi, ein Ergebnis von Bruderstreitigkeiten