in

AMK 2016. Ein tolles Jahr bei Auto Motor Klassiek.

ER Classics Desktop 2022

Ich hatte gerade die Akkreditierung der Classic Motor Show in Bremen erhalten, zusammen mit dem Presse-Bulletin voller Informationen. Und die Bestätigung der Ankündigung, dass Walter Röhrl an diesem besonderen Nachmittag des 5-Februar eine ausführliche Signatur-Session geben würde. Es war die Chance, mit diesem mehrfachen Weltmeister zu sprechen. Als ich abends in den Golf stieg, war ich sehr stolz. Denn inmitten vieler Röhrl-Fans hatte ich eine Legende gesprochen. Wer war großartig in Bescheidenheit. Ich fand es eine Ehre.

Ein besonderer AMK-Moment fand ebenfalls im März statt. Kollege Frank Bouckaert und ich waren Gäste bei BNR Mediazaken. In dem von Harm Edens vorgestellten Programm haben wir diskutiert, wie Auto Motor Klassiek wurde großartig, indem sie sich in dreißig Jahren hielt. Sowohl Frank als auch ich waren stolz darauf, unser klassisches Medium auf diese Weise darzustellen.


Diese beiden Momente bildeten die Grundlage für ein aufregendes Arbeitsjahr für mich Auto Motor Klassiek. Politische Fragen wurden ebenfalls diskutiert. Aus dieser Sicht entstand eine gute Beziehung zur Rotterdam Classics Foundation. Niels van Ham und seine Gefährten treten mit hervorragenden und fundierten Argumenten gegen die Umweltzone in Rotterdam an. Der KNAC zeigt bereits die Nutzlosigkeit der Zone in Utrecht hervorragend, aber auch in Rotterdam werden die Argumente gegen die Zone sorgfältig und realistisch dargestellt. Das Interview, das wir mit Niels van Ham hatten - und kürzlich in AMK 11-2016 veröffentlicht - hat viel gezeigt.

Im vergangenen Jahr war ich auch beeindruckt von Autos, Cola und Münzen in Sint Jacobiparochie, einem Mekka voller klassischer Amerikaner, Automobile und Erinnerungsstücke. Was Albert Meijer und sein Volk in der Nähe der salzigen Luft des Wattenmeeres geschaffen haben, grenzt an das Unglaubliche. Man muss da sein, um es zu glauben. Denkwürdig war auch der Besuch des Museo Mille Miglia unter dem Rauch von Brescia, der beeindruckenden zweiten Ausgabe von CLASSICSNL in Leeuwarden, und das Fahren des ältesten bekannten Seriengolfs der Welt. Ich habe mich in Harry Frits Houwers NSU 1200 C verliebt. Und ich verfolgte den Restaurierungsprozess des jetzt schönen VW 1303 Cabriolet, der von Thomas und Peter de Roy akribisch und stetig abgeschlossen wurde.

Und so fand ich alle (einschließlich der nicht erwähnten) Berichte, Ausstellungs- und Veranstaltungsbesuche und andere Aktivitäten besonders, nicht zuletzt dank des hervorragenden Kontakts mit allen Beteiligten, die alle einen schönen Beitrag zur Erfahrung rund um den Klassiker leisten. Dies führte zu Artikeln für ein klassisches Medium, in denen jeder begeistert und hart arbeitet, um jeden Monat ein aufregendes Medium voller klassischer Erlebnisse zu entwickeln. Auto Motor Klassiek, die Sie in 2017 erneut dazu inspirieren wird, alle Facetten der klassischen Welt und Erfahrung in der Zeitschrift, über Social Media und über die Website hervorzuheben. Das Medium, das wir dank Ihnen als treuer, enthusiastischer und kritischer Unterstützer schaffen können.

Dieses Magazin konnte ich am 5-Februar in Bremen stolz und stolz einem großen Rallye-Meister aus Regensburg als "holländisches Fachblatt für Klassiker" bekannt geben.

Ich wünsche allen eine schöne 2017!

 

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Juli-Ausgabe mit:

  • Nach 27 Jahren zurück bei AMK: Fiat 124 Sport Spider
  • Chevrolet Apache 3200, echtes Arbeitstier
  • Redaktioneller Transport: Cadillac Allante
  • Honda CRX 1.4 GL im Detail
  • Moto Guzzi 850 LeMans, ein Traummotor
  • Was tat der Playmates vom Playboy?
  • Jawa 150 ccm, ursprünglich geliefert in den Niederlanden
  • Doppelte Typenbezeichnungen - Teil XV
Abdeckung 7 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch 27 € günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

Anpassung des Zusatzes für Young-Timer von 1 Januar 2017

Ein frohes neues Jahr und ein erfolgreicher 2017