in

BMW 1502. Zurückhaltender Abschied von einer Ära.

BMW 1502
ER Classics Desktop 2022

Im August 1975 stellte BMW seinen 3er vor. Es markiert einen neuen Schritt in das Segment der luxuriösen kleinen Mittelklasse. Sein Vorgänger, die Baureihe BMW -02, war für den bayerischen Hersteller in diesem speziellen Marktgebiet von Bedeutung. Die Ankunft des Newcomers bedeutete nicht den endgültigen Abschied von der -02-Serie. Denn der im Januar 1975 vorgestellte BMW 1502 durfte die Ehre der Baureihe -02 noch einige Jahre hoch halten.

Bis August 1502 gehörte dieser 1975 zu einer größeren Anzahl von Modellen der Baureihe -02. Mit dem Aufkommen der 3er-Reihe wurde der BMW 1502 die einzig verbliebene Ausstattungsvariante der illustren -02-Reihe. Gleichzeitig wurde er zum Einstiegsmodell der bayerischen Marke.


Technische Grundlagen von 1602

BMW übernahm natürlich die technischen Prinzipien der größeren motorisierten -1502-Modelle für den 02. Das Chassis bot die gleichen Fahreigenschaften wie das seiner größeren -02-Brüder. Auch beim BMW 1502 stand der sportliche Charakter im Vordergrund, während beim kommenden 3er mehr der Komfort im Vordergrund stand. Außerdem platzierte BMW den M10-Motor mit 1573 ccm aus dem 1602er vorne. Das bedeutete unter anderem: einen Aluminiumkopf, eine kettengetriebene obenliegende Nockenwelle und den Einbau eines Solex 38 PDSI Vergasers.

Gezähmte stromquelle

Die Bayern haben die Stromquelle gezähmt – auch mit Blick auf die Ankunft des 316. Der Unterschied zur Variante 1602 bestand unter anderem darin, dass sich das neue Einstiegsmodell von BMW mit Normalbenzin begnügte. Darüber hinaus hat BMW Anpassungen an der M10-Antriebsquelle vorgenommen, wodurch unter anderem das Verdichtungsverhältnis im BMW 1502 auf 8,0:1 gesunken ist. Außerdem betrug die Leistung 75 PS (85 PS beim 1602). Das maximale Drehmoment unterschied sich kaum von dem des 1602 (118 Nm bei 124 Nm), es stand aber erst bei 3700 U/min (3000 U/min bei 1602) zur Verfügung. Schließlich lag die Höchstgeschwindigkeit bei 155 Stundenkilometern und damit 10 Kilometer unter der des stärkeren 1602.

Vom eleganten Chrom bis zum Business Black

Auch beim BMW 1502 hat sich BMW dafür entschieden, dem Einstiegsmodell im kosmetischen Sinne eine eigene Charakteristik zu geben. Die geschlossenen Radabdeckungen kehrten zurück. Und stellenweise (vor allem an den Seitenfenstern war es sichtbar) wurden Chromdetails durch schwarze Akzente ersetzt, während die Zierleisten entlang der Seite weggelassen wurden. Es sind genau diese subtilen Details, die dem 1502 ein eigenständiges, zeitgemässes Gesicht verliehen. Es galt auch für das Interieur, das an das Interieur der anderen -02-Modelle erinnerte.

Alte Kernwerte in neuen BMW Zeiten

Der BMW 1502 wurde bis August 1977 gebaut. Der bayerische Hersteller verlängerte die Lebensdauer der -02-Serie um einige Jahre. Es verabschiedete sich bescheiden, aber würdevoll von der illustren und sportlichen Serie. 71.564 Käufer belohnten dies mit einer Unterschrift unter dem Bestellschein. Und im Gegenzug erhielten sie ein ausgereiftes BMW-Modell, das die alten sportlichen Grundwerte noch einige Jahre mühelos in die neue BMW-Zeit integriert.

Lesen Sie auch:
- BMW 2002 Turbo - BMW 323i
- BMW 02
- Bayerischer Durchbruch. Die BMW 02-Serie.

Fahrer Hans Stuck auf der Motorhaube von a
Fahrer Hans Stuck auf der Motorhaube eines BMW 1502

3 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Damals waren BMWs noch schlank, anmutig und agil. Danach wurden sie nach und nach plumper, schwerer und knalliger, und dieser Trend scheint noch nicht zu enden.

    • Völlig richtig. Die SUVs zum Beispiel werden immer dicker und….
      Was wäre die Grundlage dafür? Der Eigenwunsch des Kunden? Oder die Konkurrenz mit Mercedes?
      Solange die Kasse (immer lauter) klingelt, ist BMW jedenfalls technisch auf seiner Seite. Ob das meinem Geschmack entspricht, steht auf einem anderen Blatt. Ich denke schon, dass die unvermeidliche Begrünung als Ufer das Blatt für zu große Fahrzeuge wenden wird. Aber wer bin ich. Ein 1502 lässt mein Herz immer noch schmelzen.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Juli-Ausgabe mit:

  • Nach 27 Jahren zurück bei AMK: Fiat 124 Sport Spider
  • Chevrolet Apache 3200, echtes Arbeitstier
  • Redaktioneller Transport: Cadillac Allante
  • Honda CRX 1.4 GL im Detail
  • Moto Guzzi 850 LeMans, ein Traummotor
  • Was tat der Playmates vom Playboy?
  • Jawa 150 ccm, ursprünglich geliefert in den Niederlanden
  • Doppelte Typenbezeichnungen - Teil XV
Abdeckung 7 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch 27 € günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

116 159

Ein halbes Jahrhundert jung. Die neuen Autos von 1972. Teil XNUMX

Ariens Harley

Harley-Davidson: Ein gemeißelter Kauf?