in

Classic Drachten verdient einen festen Platz auf der Oldtimer-Agenda

Das Fries Congrescentrum am Osterwochenende wurde von Klassieker Drachten dominiert. Von 26 bis 28 im März konnten sich die Besucher verschiedenen Klassikern, Motoren und verschiedenen Formen von Automobilia erfreuen. Heutzutage zeichnen sich verschiedene Veranstaltungen durch eine bunte Palette an ausgestellten und angebotenen Materialien aus. Und diese Ereignisse sprechen oft die Fantasie an. Die Veranstalter von Klassieker Drachten haben jedoch eine Messe verwirklicht, die weit über das Vorstellungsvermögen hinausgeht.

Die Ankündigungen zu Klassieker Drachten versprachen bereits viel. Und schon bei der Ankunft stellte sich heraus, dass die Dinge bereits professionell gehandhabt worden waren, weil Verkehrspolizisten frühzeitig eingesetzt wurden, um den ruhig fließenden Verkehr entspannt in die richtige Richtung zu lenken. Dieser „Wohlfühlfaktor“ wurde vor den Toren des Friesischen Kongresszentrums fortgesetzt. In Drachten verstanden sie die Kunst, unnötigen Schnickschnack wegzulassen. Den Veranstaltern ist es gelungen, dem Besucher das farbenfrohe Angebot dosiert zu zeigen. Der Raum zwischen den Exponaten, eine angenehme atmosphärische und bescheidene Dekoration - akzentuiert durch „Wege auf dem roten Teppich“ und eine gute Koordination des Angebots - eingebracht von den zahlreichen Teilnehmern - sorgten dafür, dass die Ausstellung auf die richtige Weise zentral war. Jeder Aussteller hatte genügend Spielraum, um in einer entspannten Umgebung optimale Aufmerksamkeit für die Kernaktivität zu fordern.

Autos, Münzen und Cola machten wieder einen beeindruckenden Stand. Bild: Erik van Putten
Autos, Cola und Münzen sorgten erneut für eine beeindruckende Position. Bild: Erik van Putten

Freundliche Ausstellung mit hervorragendem Angebot
Das Design trug zu einem angenehmen, freundlichen Charakter bei, dem der Besucher absolut an nichts mangelte. Amerikaner-Enthusiasten wurden von verschiedenen Teilnehmern (darunter Cars, Cola und Coins!) Gut versorgt. Aber auch Klassiker europäischen Ursprungs - mit einem angenehmen Einfluss von britischem, französischem und italienischem Einfluss - spielten eine wichtige Rolle. Hofman aus Leek nahm wieder einige schöne Klassiker mit, und Wagenfolks von zu Hause Drachten waren gut für einen Stand mit umstrittenen luftgekühlten Volkswagen. Darüber hinaus schmückten einige Clubs - wie AVC Fryske Wâlden, der Topolino Club und der Alpine Renault Club Nederland - sowie schöne Museen die Messe in Drachten. Jansen-Karosserie aus Wesepe gab einen schönen Einblick in die Art und Weise, wie das Erbe vor allem aus der Vorkriegszeit erhalten bleibt.

Liebhaber von historischen Zweirädern belohnt
Der Liebhaber historischer Zweiräder wurde auch dafür belohnt, dass er nach Drachten kam. Das Indian Motorcycle Museum, das Driving Motorsport Museum und der Veteran Motors Club haben einen beeindruckenden Eindruck hinterlassen. Darüber hinaus können Besucher historische landwirtschaftliche Fahrzeuge, Demonstrationen und andere klassische Dinge genießen.

Wir waren in Drachten anwesend. Dieser schöne Triumph TR3 A von Hofman aus Leek begleitete unseren Stand. Bild: Erik van Putten
Wir waren in Drachten anwesend. Dieser schöne Triumph TR3 A von Hofman aus Leek begleitete unseren Stand. Bild: Erik van Putten

Äußerst attraktiv ohne Overkill
Was am Osterwochenende besonders zutraf: Von Overkill und Dedonna war keine Rede. Eine freundliche Atmosphäre stand im Mittelpunkt einer attraktiven Form der Nüchternheit. Es hat uns so angesprochen, dass wir uns dafür einsetzen, dass Classic Drachten von nun an einen Platz erhält, der an die Oldtimer-Agenda gebunden ist. Denn im Anschluss an die Leeuwarden-Kollegen von CLASSICSNL, die bereits im Oktober eine erfolgreiche und beeindruckende friesische Oldtimer-Veranstaltung auf die Agenda gesetzt haben, kann Klassieker Drachten auch von einer überaus erfolgreichen Edition sprechen. Es war eine außergewöhnlich beeindruckende Ausstellung, in der Angebot, Genialität, Professionalität, Atmosphäre und Überblick auf akribisch subtile Weise aufeinander bezogen waren. Stehen Sie in einem Zug da. In Leeuwarden und Drachten haben die Verantwortlichen im vergangenen Jahr unmissverständlich gezeigt, was dieses Konzept im Zusammenhang mit der Organisation einer Oldtimer-Ausstellung bedeutet. Wir finden das einfach toll. Sehr gut aussehend

Für die Vier Sie können umfangreiche Fotoimpressionen dieser großartigen Veranstaltung erhalten unsere Facebook-Seite Besuche.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jungenspielzeug, Internet und vergangene Träume

Kabelauge

DIY Reparatur: ein Kupplungskabel