in

Der Tickford Capri Turbo

Tickford Capri Turbo
ER Classics Desktop 2022

Der Tickford Capri Turbo (1983-1986)

Der Capri Mk III war größer und stärker geworden. Die Kraft kam vom deutschen 2,9-Liter V6. Aber selbst dann gab es Leute, die dachten, dass mehr nicht genug sei. (Lotus) Testfahrer und Autojournalist John Miles war einer von ihnen. Er brachte seine Idee zu Tickford, einer Firma, die damals zu Aston Martin gehörte und auch für Ford arbeitete. Seine Idee war, einen Capri + zu entwickeln. Dieses Unternehmen brach aufgrund von internen Streitigkeiten bei Ford aus. Aber Miles und Tickford verstanden sich. Der Tickford Capri Turbo wurde auf der MIRA-Teststrecke in England und im Windkanal vollständig getestet und entging auch nicht dem Crashtest, um ihn offiziell als Aston Martin Tickford zu registrieren.

Die Absicht war, 250 Tickford Capri Turbos zu machen

Das wurde an 100-Einheiten angepasst. Am Ende wurde 85 komplett und 15 in der Standardversion ausgeliefert, jedoch mit Tickford-Chassis-Nummern. Ein Jahr nach dem Produktionsstopp wurden 1 oder 2 aus den verbleibenden Teilen aus der Ecke des Schuppens hergestellt. Einer davon ging auf jeden Fall für den Boxmanager Barry Hear (wie im "Faustkampf"). Wir verstehen das. Jensen Interceptors waren auch in der bling bling corner des Sportereignisses so beliebt. Denn Übermaß ist nie genug.


Der Tickford Ford Capri Turbo, auch als Aston Martin Tickford Capri bekannt, hätte nicht nur mehr Leistung als das Original

Die Geburt eines solchen Exoten begann mit dem Transport der Capri's von Deutschland nach Tickford in England. Die Autos wurden dort komplett ausgezogen. Da die Kampagne nach bester britischer Tradition sehr umständlich und traditionell durchgeführt wurde, verdoppelte dies allein die Investition in das Spendenauto. Zum Beispiel verloren die Handwerker von Tickford sechs Stunden pro Motorhaube, um sie an die dichte Front anzupassen, die dem Auto sein unverwechselbares Gesicht verlieh. Es war natürlich auch, weil sie sich in Tickford für den harten Weg entschieden hatten. Der Turbo, ein IHi, der merklich kleiner war und deshalb schneller beschleunigte als die in Turbobauerkreisen häufig verwendeten Garrets, wurde nicht einfach in die Abgasanlage geschraubt.

Tickford entschied sich für eine Halterung, die weit vorne platziert wurde, wo der Standard Capri den Kühler hatte. Dies erforderte nicht nur viel mehr Rohrlänge, sondern auch die bauliche Anpassung des Motorraums. Alles in allem kam der Turbo an einen kühlen Ort und die langen Einlassrohre wirken wie ein Druckpuffer, so dass das gefürchtete Turboloch kaum vorkommt. Und das gab dem Fahrer dieses Aston Martin / Ford / Tickford das Gefühl, mit einem Auto mit einem normalen, atmosphärischen Motor mit deutlich größerem Hubraum unterwegs zu sein. Großartig!

Alles in allem war der Tickford Ford Capri ein kommerzieller Flop

Vermutlich auch, weil der Sierra RS Cosworth im eigenen Haus zu heftig war. Es war billiger und schneller als das Tickford. Aber seine Seltenheit macht das Tickford jetzt besonders wertvoll. Die Absicht war, 400-Einheiten zu bauen, aber aufgrund des hohen Preises (14000-Pfund gegen 8000 für eine Standard-2.8-Injektion) und Arbeitskraft (Handarbeit) wurden nur 100-Einheiten von Ford an Aston und die 100-Einheiten mit Capri-Injektionen ausgeliefert in Aston Martin Tickford umgewandelt.

Von den heute gebauten 85-Einheiten ist nur noch 45 übrig, von denen sich 2 in den Niederlanden befindet

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Mai-Ausgabe mit:

  • Chevrolet Corvair Monza Sportlimousine
  • Fiat 238
  • Honda TL250
  • Renault Megane Coupe
  • Überarbeitung von hydraulisch betätigten Bremssätteln - Teil 1
  • Volkswagen 411
  • Volvo Duett Wiederherstellung.
Abdeckung amk 5 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch 27 € günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

Kilometer

Kilometer sagen nicht alles

Leichte Motorräder

Leichte Motorräder Denn kleine Klassiker können auch schön sein