Das Verlangen nach Geschwindigkeit! - Spalte

Auto Motor Klassiek » Kolonne » Das Verlangen nach Geschwindigkeit! - Spalte
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

Ein Bekannter von mir ist ein echter Motorradfahrer 2.0. Er hat ein elektrisches Motorrad und fährt es wie ein echtes. Und seien wir mal ehrlich: Leistungstechnisch sieht so ein Duracell GT noch ganz gut aus. Er war sogar damit in der Schweiz. Dort steuerte er tapfer, übersah eine bebaute Schüssel. Raserei in der Schweiz teuer. Zu schnelles Fahren ist teurer. Viel teurer. Innerorts zu schnell gefahren? Er durfte sein Motorrad stehen lassen und wurde zu Hause mit einer Geldstrafe von 5.000 Schweizer Franken als Lösegeld für sein Motorrad belegt.

Das war natürlich alles meine eigene dumme Schuld

Aber wenn Sie zurückdenken, werden Sie ein bisschen traurig. Die Polizei fuhr hier immer noch in Porsches auf den fast unbegrenzten Autobahnen. Ich hatte gerade meine große Liebe in Woerden gefunden: eine von Biggelaar hergestellte Ducati 860, die hauptsächlich aus einem riesigen, seltsam gebogenen Polyestertank, sehr dicken Dell'Orto-Dämpfen und fast offenen Conti-Dämpfern bestand. Oh ja: Er wurde in eine grobe blaue Metallflocke gesprüht. Ich hatte die Maschine gesehen. Und war verloren. Hatte Handgeld bezahlt und brauchte zwei Wochen, um den Rest des Geldes zu sammeln. Danach lebte ich monatelang von Makkaroni und Schinken und trank Tee. Ich besuchte auch meine Eltern um die Essenszeit. Auf dem Fahrrad.

Nach zwei Wochen ging ich, um meinen Stolz zu bekommen

Ich fand Rob Noorlander, der mit einem Besen die völlig leere Industriehalle fegte. "Wo ist mein Fahrrad!?!" Rob hatte einen Zusammenstoß mit De Belasting. Das hat schon ein bisschen rumgewirbelt. Aber ich traf ihn nach seinem Meisterstück, um der Steuer zu entgehen: Er hatte in einer Nacht seinen ganzen Firmenkram samt Klopapier plus alle Motorräder nach Luxemburg geschmuggelt, wo er jahrelang Ducati- und Harley-Händler blieb. Es stellte sich heraus, dass mein Motorrad bei Rob auf Sendung war. Ich konnte es beim Besitzer abholen. Im Kopf von Nordholland.

Die Reise zum Polarkreis war lang

Der Busfahrer ließ seinen einzigen Gast aussteigen. Ich musste noch ein oder zwei Meilen laufen. Dort fand ich meine Ducati und den wahrscheinlichen Grund, warum sie in den Verkauf ging. Zumindest denke ich das. Das Sprechen war aufgrund eines ständig kreischenden Babys fast unmöglich. Zu diesem Zeitpunkt war keine Mutter auf dem Bild. Der Besuch war daher kurz. Und erst jetzt bemerkte ich, welche unmögliche Sitzposition meine strahlend blaue Schönheit hatte. Zum Glück war ich damals noch besser faltbar als heute. Ich ging raus und stellte fest, dass ein schönes Aussehen keine Garantie für angenehme Tourenfähigkeiten war. Ziemlich bald begannen meine Unterschenkel, ihr eigenes Kreislaufsystem zu erfinden. Die Tomaselli-Clip-Ons sorgten für eine bessere Dehnung und Dehnung von Rücken und Schultern. Aber die verschlechterte - und schöne - Einlass- und Auslassnote war mehr als fantastisch.

Auf dem Höhepunkt von Amsterdam hatte ich ein gutes Gefühl für den langgestreckten Traber

Und nach Amsterdam bin ich mit einer ruhigen 160 auf dem Zähler gefahren, es war ein italienischer Zähler, also müssen es 140 km/h gewesen sein, weiter südlich. Ich wurde von den Weißen Mäusen, der Porsche fahrenden Autobahnpolizei, überholt. Als der Beamte sah, dass er meine Aufmerksamkeit hatte, machte er mit seiner behandschuhten Hand ein Zeichen, dass er ihm folgte. Ich folgte. Und der Porsche fuhr immer schneller. Mit dem Tacho des Duc über 220 km/h bewegte sich mein Jethelm über meinem Kopf wie ein wütender Drachen an einer zu kurzen Leine. Ich dachte, es war ziemlich schwer genug. Der Porsche wurde langsamer und kam auf die rechte Spur. Wir stoppten. Wir gaben uns die Hand. Ich wusste nicht, was passieren würde. Der Fahrer sagte: „Wir waren hinter Ihnen. Das Ding klingt sehr schön. Wir wollten sehen, wie schnell er fahren kann.“ Nach fünf Minuten des Plauderns verabschiedeten wir uns. „Achten Sie auf Ihre Geschwindigkeit? Schöne Farbe übrigens!“

Eine solche Begegnung lässt Sie eine Woche lang strahlen

Und dass es früher nicht nur halbwegs angenehm war, sondern auch heute noch möglich ist? Im Rahmen des freien klassischen Denkens wird an einem BMW mit Ford-V4-Block gearbeitet. In dem Moment, in dem das Wrachtsel fahrbereit war, wurde ein Testflug durchgeführt. Und wo wir die Polizei jahrelang nicht gesehen hatten, stand jetzt um 11.30 Uhr eine Alkoholfalle. Es war nicht nötig zu blasen. Aber zwei Agenten interessierten sich übermäßig für den BMW V4. „Wenn du das Ding über den RDW bekommst, würde ich es gerne einmal fahren. Aber sollen wir uns jetzt darauf einigen, dass wir dich nicht gesehen haben und dich nie wieder sehen wollen?“

Gute Leute dort bei der Polizei

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

6 Kommentare

  1. Vor ein paar Jahren bei 160 km/h auf der A1 hinter einem Audi A6 der den Weg frei machte, nach einem Lichtzeichen von mir hielt der Audi an und ich ging Richtung 200. Aus dem Nichts plötzlich links ein Motorradpolizist von mir, der mit der linken Hand das 'Take it easy'-Zeichen gab und dann einen Daumen hoch. Sie existieren noch; Die coolen Cops…

  2. Polizeierfahrungen reichen aus, um eine ganze Ausgabe der AMK zu füllen. Beides lustig und worüber ich mich noch ärgern kann. Auf der Autobahn angehalten zu werden, weil der Polizist dieses Motorradmodell noch nie zuvor gesehen hat, macht einen gewöhnlichen Tag zu einem lustigen. Ein Cop, der, wenn man neben ihm steht, bemerkt, dass er noch nie eine Harley leiser gemacht hat als seine BMW, fällt ebenfalls in diese Kategorie, genau wie ein junger Cop, der lernt, bei einer Verkehrskontrolle einen ganzen Blick auf diese Jugendlichen zu überprüfen, Seine Kollegen zeigen überrascht, dass eine Harley zwei Knöpfe hat, um die Richtung anzuzeigen. Eine auf der linken Seite des Lenkers und eine auf der rechten Seite des Lenkers. Und dass auch durch Drücken dieser beiden die Warnblinkanlage aufleuchtet. Erst als du sagst, dass du auf dem Weg zur Arbeit bist und die Frühschicht es gerne hätte, wenn du kommen und sie ablösen würdest, lässt man dich erstaunt weiterfahren. Aber wenn Sie nach einer halben Stunde über die Unterschiede gesprochen haben, um durch einen Stau zu fahren oder an einem Stau zwischen den Leitplanken und dem linken Fahrstreifen vorbeizufahren, passieren Sie den Stau mit einem Beamten, der in dieser Einsatzgruppe war, und steigen rechts ein dass sie es richtig gesehen haben, dass Sie andere gewarnt haben, langsamer zu fahren und dann trotzdem ein Ticket von 250 Gulden geben, weil Sie zehn Meter über den Seitenstreifen gefahren sind und keine Antwort erhalten, wenn Sie darüber einen Artikel in der Clubzeitschrift schreiben und einreichen an den zuständigen agenten zur genehmigung dann werde ich wieder sauer. Dass ich dann so unsanft durch den Stau gefahren bin, dass mehrere Autofahrer geschockt waren, lag an dieser wütenden Stimmung. Keine Entschuldigung, aber verständlich.

  3. Es war Königinnentag 1978. Ich lebte damals noch in Den Haag und wollte meinen Großvater in Roosendaal besuchen.Meine damalige CX 500 hatte in den Wintermonaten zuvor eine neue Nockenwelle von Honda bekommen. Mein Vertrauen in den CX war unter null gesunken und um wieder Vertrauen zu gewinnen, wollte ich die Maschine testen… Als ich durch den Eurotunnel kam und sich die Gelegenheit ergab zu erleben, wie die Nockenwelle bei hohen Drehzahlen standhielt, beschleunigte ich mit einem Ford Granada in meinem Kielwasser das hatte es anscheinend mehr eilig als ich … mit 180 km/h auf der Uhr bin ich einfach nach rechts gefahren und der Ford Grenada kam an mir vorbeigefahren im linken Augenwinkel erkannte ich mit großer Empörung die hellblauen Hemden mit diese streifen auf den schultern kamen dann die geste auf den seitenstreifen zu gehen, also war jetzt königinstag und meine damalige frau hat gerne ein oranges banner in meine 27mc antenne gebunden vielleicht hat mir das geholfen.. ich wurde gefragt warum und wie schnell das ging Ich fahre? Meine Antwort war : "mein Zähler zeigte 160/170" es gab Meinungsverschiedenheiten und er beharrte auf so etwas wie 150, um nicht unhöflich zu sein, habe ich ihm nur zugestimmt ... mit dem Vergnügen meiner Beine durfte ich reisen mein Großvater fortzusetzen, einige Zeit später durfte ich 125 Gulden für dieses Abenteuer zahlen. War ich verfilzt? Nach dieser Erfahrung bin ich in den Niederlanden nie wieder so schnell gefahren.
    Grüße Richard

  4. Habe gerade eine offizielle Verwarnung von der Marechaussee auf meinem Führerschein wegen Geschwindigkeit bekommen. Sie konnten es nicht messen, aber ich überholte sie mit 150, wo 100 erlaubt waren. Hatte schlechte Laune. K1100 in Balk gekauft und mit 3 mal 4 Zylindern nach Nijmegen. Ich weiß nicht, was besser ist: gut oder so. Sie waren nicht unhöflich. Kann ich CBR fragen, ob sie eine Notiz gemacht haben und vor allem dazu verpflichtet sind?

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen