in ,

Peugeot 504 Limousine in Europa

Bild 1266 900x675 1
ER Classics Desktop 2022

1968 zeigte Peugeot der Welt den 504. Es wurde sofort Auto des Jahres. Das erfrischende Design war mitentscheidend für den Ehrentitel. Auch die Einzelradaufhängung und Scheibenbremsen rundum spielten eine wichtige Rolle bei der Auswahl dieses schönen Mittelklassewagens, der eine lange europäische Karriere hinter sich hatte. Von 1968 bis 1983 war er auf unserem Kontinent als Peugeot 504 Berline erhältlich.

In den ersten Jahren war das Auto mit dem 1796 ccm-Motor des Peugeot 404 ausgestattet. Der Käufer konnte zwischen konventionellem Vergaser und mechanischer Einspritzung von Kugelfischer wählen. Die Injektionsmodelle wurden „Injection“ genannt. Ab 1971 war auch ein Dieselmotor mit 2112 ccm Hubraum erhältlich. Im Oktober 1970 wurde der 1,8-Liter-Motor der Peugeot 504 Limousine durch einen Zweiliter-Motor mit 69 kW (94 PS) ersetzt. Die Benzinversionen waren von Anfang an mit einem 3-Gang-Automatikgetriebe von ZF erhältlich.


Steuerkreis Ein typisches Merkmal der Peugeot 504 Limousine aus den ersten Jahren. Bild: Erik van Putten
Steuerkreis Ein typisches Merkmal der Peugeot 504 Limousine aus den ersten Jahren. In 1973 wurde in der "L" -Version zurückgegeben. Bild: Erik van Putten

Ölkrise bringt Sparversion

1973 erschien – ebenfalls als Reaktion auf die Ölkrise – der 504 „L“. Sein Comeback feierte der 1.8-Liter-Motor innerhalb der Baureihe 504. Dieselfahrer erhielten in Kombination mit der Einstiegsvariante einen Motor mit einem Hubraum von 1948 ccm. Er wurde dann "LD" genannt. Das Economy-Modell wurde zudem mit einer starren Hinterachse ausgestattet, was nicht nur die Straßenlage dieses 504 beeinflusste. Auch der Kofferrauminhalt wurde reduziert. Auch diese Version wurde von diversen Chromdetails befreit und mit einem vereinfachten Armaturenbrett ausgestattet. Das „L“ hat den alten originalgetreuen Regelkreis bekommen.

Die Zweiliter-Versionen der Limousine wurden im selben Jahr mit einem Bodenhebel ausgestattet. Ab Modelljahr 1974 trugen sie die Ausstattungsbezeichnungen „GL“ (Vergasermotor) und „TI“ (mechanische Kugelfischer-Einspritzung). Bei diesen Limousinen-Versionen wurde der Schalthebel an der Lenksäule bereits 1972 durch einen Bodenhebel ersetzt. Die Dieselversion des GL hieß „GLD“. Der TI wurde nie in Kombination mit einem Selbstzünder geliefert.

'Zweite' Serie

Mitte der siebziger Jahre kam die sogenannte „zweite Serie“ des Peugeot 504 Berline auf den Markt. Die Türgriffe waren nun in die Türen eingelassen. Der XN1-Motor des GL bekam einen neuen Zylinderkopf, ein neues Ansaugrohr und einen anderen Vergaser. Auch der modifizierte 504 erhielt von seinen Machern ein leicht modifiziertes Armaturenbrett und ein moderner gestaltetes Lenkrad. In der zweiten Hälfte der 2304er Jahre wurden weitere Anpassungen vorgenommen, etwa an der Hinterachse. Eine weitere Änderung betraf den schwarzen Kunststoffgrill, der die Basis für das neue, durchbrochene Löwenemblem bildete. Der GLD bekam vorne einen auf XNUMX ccm vergrößerten Dieselmotor.

In den letzten europäischen Jahren hat Peugeot Änderungen vorgenommen, ohne das charakteristische Design zu ändern. Bild: Peugeot
Peugeot nahm regelmäßig Modifikationen vor, aber das charakteristische Design der Karosserie blieb in den europäischen Jahren fast gleich. Bild: Peugeot

Sparsamkeit

In der letzten Phase der 504er Jahre wurden einige Sparmaßnahmen umgesetzt. Zum Beispiel bekam der 1979 GL hinten Trommelbremsen. 504 verlor das „L“ seine Bezeichnung. Von da an hieß es – und in abgewandelter Form – „1971“. Im selben Jahr wurde der viel gelobte 504-ccm-Motor aus dem Lieferprogramm des Peugeot 505 Berline genommen, als der Peugeot 505 auf den Markt kam. Die Ankunft des 504 läutete jedoch nicht das europäische Ende des XNUMX ein.

Die letzten europäischen Jahre

Die Peugeot 504 Limousine (und auch die Break/Familiale) wurde dem Zeitgeist angepasst. Jetzt bekam die gesamte Berliner Linie das neue Armaturenbrett, geänderte Instrumente und andere Sitze. Auch die Typenbezeichnungen, die am Heck mit Kunststoffemblemen angebracht waren, zeigten sich: Die letzten (europäischen) Ausstattungsvarianten des 504 hießen nun GR, SR, GRD und SRD. Beim Hubraum wurde auf Benzin und Diesel gespart. Zur Wahl standen der 1796-cm³-Benzinmotor und der alte 2112-cm³-Dieselmotor.

Bis Ende 1983 wurde die Peugeot 504 Limousine auf diese Weise von Peugeot im Programm gehalten. In ihrem letzten europäischen Produktionsjahr war die 504 Limousine nur in Frankreich erhältlich. Danach haben er und sein Stationsbruder endlich das Feld auf unserem Kontinent geräumt. Es war der europäische Abschied von einem in jeder Hinsicht schönen Auto.

23 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Habe gestern einen Bond-Film bei RTL gesehen, wo a Citroen 2hp wurde von 2 schwarzen 504s gejagt
    Während der wilden Jagd wechselten die Türgriffe der 504er mehrmals in versenkte und dann wieder mit den Türgriffen oben und umgekehrt.

  2. Ikonisches Auto.

    Scheibenbremsen rundum waren in den 60er Jahren noch exklusiv für "normale" Autos (Renault 8 war eines der ersten erschwinglichen Autos). Sehr schöne, komfortable und zuverlässige Autos, die 504. Schon damals ziemlich groß, wenn man jetzt damit herumfährt, sieht man, wie Autos gewachsen sind.

    In den 80er Jahren waren die 504er in Afrika sehr beliebt. Verschiedene Studenten fuhren dann viele Exemplare nach Ouagadougou (Timbuktu) und verkauften sie dort. Der Erlös reichte immer noch mehr als aus, um den Kauf, die Reisekosten und ein Flugticket zu decken.

    Das Lenkgetriebe ist in der Tat viel schöner, als es auf den ersten Blick scheint. Ich bin noch nie einen 504 gefahren, aber ich habe Renault 16, die ihn auch haben; auch schöne Autos.

  3. Der 504 wurde bis Anfang des 21. Jahrhunderts bei PAN (Peugeot Automobile Nigeria) produziert
    Zu Beginn des 21. Jahrhunderts befanden sich alle Regierungsautos 504 und 505 in Nigeria.
    Es gibt noch viele Familia, vor allem in Nigeria und Senegal, für den internationalen Personenverkehr.

  4. Schade, dass nur noch die Automaten übrig sind (zum Glück in Afrika versteht man das nicht, sonst wären alle 504 weg). So ein geschalteter TI war schnell!

  5. Mein drittes Auto war ein Peugeot 504GL. 1974 neu gekauft und nach 60.000 KM mit Hfls getauscht. 2.000,00 Abschreibung für meine Lieblingsmarke die ich 1976 endlich bezahlen konnte und kaufte mir einen neuen letzten W 114 200 Benziner Mercedes. Hatte aber beim Peugeot überhaupt keine Beschwerden und dies war auch ein tolles geräumiges komfortables Familienauto. Ab und zu sehe ich einen und bekomme immer ein warmes Gefühl dabei.

      • Peugeot ist natürlich auch eine Marke, die aus einem Teil Frankreichs stammt, der nicht immer zu Frankreich gehörte, dem Elsass. Sochaux ist nicht nur kulturell, sondern auch geografisch viel weiter von Paris (425 km) entfernt als von Böblingen (300 km). Peugeot war daher schon immer etwas konservativer als die anderen französischen Marken, also viel germanischer.

  6. Einer der schönsten Peugeots aller Zeiten. Und wegen der fehlenden Elektronik auch einer der besten. Was war das für eine schöne Fahrt.

  7. Nach 3,7 Millionen Exemplaren sind sie heute nur noch sehr selten auf den Straßen zu sehen.
    Die Kopien mit den eingelassenen Türgriffen hatten im Vergleich zur Kopie auf dem Foto (mit den Türgriffen oben) rostempfindlicheren Stahl.
    Mein Vater kaufte in den 3er Jahren 70 neue, aber der letzte von 1978 begann innerhalb eines Jahres Rostblasen zu zeigen. Die Technik und der Fahrkomfort waren sehr gut, ein Mercedes 200 von damals war 3,5 x teurer in der Anschaffung (und auch verrostet)
    In Afrika wurden sie bis vor etwa 10 Jahren sogar neu gebaut.

    • Sie waren extrem stark, die Versionen 404 und 504. Schauen Sie sich nur die Erfolge der afrikanischen Rallyes von einst an, die härtesten auf der WRC-Strecke und ihren Vorgängern. Darüber hinaus waren diese Peugeots auch Autos aus einer anderen Epoche.

  8. Tolles Auto bekam ich in meinem 27. Lebensjahr von meinem Arbeitgeber McCain Foods Holland zur Verfügung gestellt 50 bis 60 Tausend km pro Jahr gefahren, nur in den Bergen war der Diesel nicht zu verbrennen.
    Ich hätte gerne einen als Oldtimer, aber kein Platz dafür.
    Wird heiß, wenn ich einen fahren sehe
    Mein Nummernschild war HP 42 JR

  9. und sie konnten damit umgehen, denn aus Videos sieht man, dass sie im dunklen Afrika als Taxis eingesetzt werden
    mit unvorstellbar vielen Passagieren, und dann über diese Schlammgruben

    • Ein Club von einer Station! Da kann keine andere europäische Marke mithalten. Möchte es vor die Tür stellen und dem Zusteller die Schlüssel zu meinem V70 geben.

      • Ja in der Tat ein fantastisches Auto .. schöne Sitze, super weicher Komfort und sehr stark. Der Diesel rauchte nach einem Kaltstart ziemlich, aber nach sehr sorgfältiger Einstellung der Pumpe war dies weg. Es war unser Hochzeitsauto… auf Hochzeitsreise in Südfrankreich… die Fenster hinten mit Zeitungspapier bedeckt :)!

        • Dieselstation, nicht schnell, aber gehalten gaaaaaaannnnnnn.....
          Ein Arbeitgeber hatte so etwas wie einen Dienstwagen.
          Alles steckt dahinter….

          Hatte selbst an einem blauen Montag eine blaue GL-Maschine…
          Mit Schwellen von Samstagstelegraphen

          • Ich selbst besitze eine Peugeot 504 Limousine 2.0l GL mit Lenkgetriebe bwj 1971 und das Auto fährt fantastisch. Ich habe das Auto komplett aufgearbeitet (gesprüht und das Interieur komplett neu machen lassen. Es ist ein Schmuckstück

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Mai-Ausgabe mit:

  • Chevrolet Corvair Monza Sportlimousine
  • Fiat 238
  • Honda TL250
  • Renault Megane Coupe
  • Überarbeitung von hydraulisch betätigten Bremssätteln - Teil 1
  • Volkswagen 411
  • Volvo Duett Wiederherstellung.
Abdeckung amk 5 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch 27 € günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

Reanimation mit Hindernissen – Kolumne

Peugeot 203A und Mille Miglia 2021. Ein Bericht von Tausenden in AMK 10-2021