in

Helmut Marko ist am Mittwochabend zu Gast bei Eva Jinek

ER Classics Desktop 2022

Am Mittwochabend, dem 22. Februar, ist Helmut Marko, der Entdecker von Max Verstappen, zu Gast bei Eva Jinek. Der Österreicher ist ein gern gesehener Gast in der Formel 1. Derzeit ist er Berater des Red Bull Racing Formel 1 Teams. Marko ist derjenige, der Max Verstappen in der vergangenen Saison von Toro Rosso zum ersten Team von Red Bull befördert hat. Danach gewann Verstappen prompt ein Rennen. Marko ist seit 2005 der Red Bull Teamchef

Diesen Sonntag wird das neue Red Bull Formula 1-Fahrzeug, der RB 13, vorgestellt. In diesem Auto beginnt Verstappen ab nächsten Monat nach Siegen und dem Weltmeistertitel zu suchen. Das erste Rennen der Formel 1 findet am März 26 in Melbourne statt. Danach wird der Zirkus über China und Bahrain nach Europa verlegt.


Entdecker von Max Verstappen

Helmut Marko gilt neben Vater Jos Verstappen als der Mann hinter Max 'Erfolg. Der Österreicher selbst schrieb auch Geschichte. In 1969 debütierte er in der Formel 3. In 1971 gewannen er und der niederländische Fahrer Gijs van Lennep die 24-Stunde von Le Mans im Porsche 917K. In 1970 war Marko in Le Mans bereits Dritter und holte den Klassensieg. Der Sieg mit Van Lennep bedeutete Markos endgültigen Durchbruch in der Rennwelt. Marko wollte aus dem neu erworbenen Ruhm eine klingende Münze machen und versuchte sich noch im selben Jahr für den Grand Prix von Deutschland zu qualifizieren. Vergebens, aber zwei Wochen später debütierte er in der Königsklasse in seinem Heimatland Österreich.

Targa Florio und F1 Unfall

In 1972 fuhr Marko die Targa Florio mit einem Alfa Romeo Tipo 33. Dort erzielte er zwei großartige Ergebnisse. Er hat den Rundenrekord geschärft und ... den zweiten Platz belegt. In der Zwischenzeit gelang es Ferrari, den Österreicher zu fangen, im Vorfeld der 1 Formula 1973 World Championship unterschrieb er einen Vorvertrag. Bei seinem neunten Wettbewerb der Formel 1 wurde ein Spritzstein für ihn zum Tode. Während des französischen GP landete ein Stein auf dem linken Auge. Es führte zu schweren Verletzungen und so, dass Marko seiner Karriere ein Ende setzen musste.

Red Bull: Vom Berater zum Motorsportmanager

Helmut Marko erwies sich jedoch als im Motorsport aktiv. Er baute ein DTM-Team auf und war auch Geschäftsführer von Gerhard Berger und Karl Wendlinger. Marko kam zu Red Bull als Berater bei 1990 und wurde zum Teamleiter der Junior-Abteilung bei 2003 ernannt. In dieser Funktion entdeckte er unter anderem Juan Pablo Montoya. In 2005 wurde er in seine jetzige Position berufen: Motorsportchef. Und in dieser Eigenschaft entdeckte er Max Verstappen.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Juni-Ausgabe mit:

  • Restaurierung Fiat 128
  • Audi 80 GT mit Wettkampfhistorie
  • BMW R60 / 2-Beiwagenkombination
  • Umweltfreundlich Mercedes-Benz 240 D W124
  • Peugeot 305 besteht seit 45 Jahren
  • Revision von hydraulisch betrieben Bremssättel (Teil 2)
  • The Leyland - Sie ist eine Dame
  • Doppelte Typenbezeichnungen - Teil XIV
Abdeckung 6 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch 27 € günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

класически мотоциклет за продажба

www.olx.ro? Klassiker aus dem Ostblock

Der Benelli 650 Tornado. In der AMK-März-Ausgabe

Der Benelli 650 Tornado. In der AMK-März-Ausgabe