in

Ruska VW 'Bugatti' Replik (1969). Hoher Aufmerksamkeitswert für Garagenkatzen.

VW Ruska Bugattic

Die Familie Cats – in der Region als Garage Cats bekannt – hat im Laufe der Jahre viel Zeit und Energie in die Restaurierung von Oldtimern und Klassikern investiert. Es war ein etwas aus dem Ruder gelaufenes Hobby, denn natürlich hatten sie auch unsere geschäftlichen Sorgen in ihrer zeitgemäßen und modernen Garage.

Von: Dirk de Jong


Die Oldtimer stehen in einem nostalgischen Gebäude in Pingjum mit einer Sammlung amerikanischer Autos (Cadillac, Buick) und sogar Traktoren und landwirtschaftlichen Fahrzeugen. Es ist eine Welle der Nostalgie im Oldtimer-Schuppen. Für die Älteren ist es Anerkennung und für die Jungen ein Staunen. Es ist eigentlich eine ganz besondere Art, ein Bild der alten Zeit zu malen. 

Russland

Auf unserer Suche nach besonderen Klassikern und Oldtimern sind wir auf diesen besonderen Auftritt aufmerksam geworden. Ein feuerrotes einzigartiges Cabriolet. Weil der bekannte Autohersteller Ruska ein sehr klares Auge fürs Detail hatte, kann man es auch als Hommage an das ikonische Bugatti-Modell sehen. 

Freibeuterherz

Das Chassis stammt vom VW Käfer in Kombination mit dem zuverlässigen luftgekühlten Motor, mit einer leichten Polyesterkarosserie, also ein würziger Asphaltritter. Attraktiv für Männer mit Freigeist, die exklusiven Transport lieben. Das Erlebnis von Freiheit, Abenteuer, offenem Fahren und damit direktem Kontakt mit der Natur. Es ist nicht irgendein Auto, sondern ein Ruska Bugatti! 

Kurzgeschichte

Vor vier Jahren besuchte die Familie Cats Classics.nl in Leeuwarden, wo Catawiki eine Auktion exklusiver Autos veranstaltete. Sie waren sofort von dieser besonderen Replik beeindruckt, aber ihr Gebot erwies sich als etwas zu niedrig, um der neue Besitzer zu werden. Sie gratulierten dem neuen Besitzer, der Jahre später einen Besuch abstattete. Aufgrund des gemeinsamen Interesses und angenehmer Gespräche wurde der Wagen erneut der Werkstatt Cats angeboten, wo der Bugatti seine neue Adresse in Witmarsum bekam. 

nette Plauderei

Die Familie Cats kann sich unterhaltsam über all diese Erbstücke der Vergangenheit unterhalten. Und wir lieben die stummen Zeugen dieser Tage. Der Ruska VW 'Bugatti' Nachbau ist einer davon. 

9 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Das ganze Gewicht hinten, einschließlich der Fahrer.
    UND ein riesiger leerer Nasen-Anbau Gepäckraum-Anbau Taschen-Sand-Lagerplatz?

    Ansonsten einfach ein schönes Auto.
    Und nein, es ist natürlich kein Bugatti, aber es ist einfach eine schöne Sache.
    So wie ein Fierro kein Ferrari ist, aber erschwinglich, lustig und anders.

  2. in den 70er und 80er Jahren nutzte auch ein anderes Unternehmen in den Niederlanden dieses Modell, allerdings im Maßstab 1 bis 8. Unter dem Namen Yu'can veröffentlichte Veroma Bausätze für Stockcars, die von einem 1-Zylinder-Motor mit etwa 3,5 cm³ Hubraum angetrieben wurden. Ein Spin-off, bei dem viele Teile aus dem Stock Car verwendet wurden, war der Bugatti. Aufgrund des Gewichts bestand der Rahmen nicht mehr aus Stahl sondern aus Kunststoff und der Antrieb war ein Mabuchi 540 Elektromotor mit mechanischem Fahrtenregler. Der Wagen kannte die Federung und das Differential nicht…

  3. Ich persönlich fand die Ruska Sagitta viel erfolgreicher. Dies war eine Nachbildung mit einer Anspielung auf die Duesemburg. Leider ist es bei 1 Exemplar geblieben.

  4. Ich habe in den Siebzigern mal einen fahren gesehen, aber den bekannten VW-Käfer-Sound zu produzieren, war für mich der totale Abschlag, auch weil so viel Wert auf die Optik gelegt wurde.

  5. Ich würde in der Werbung sicherlich nicht erwähnen: Marke Bugatti, aber so wie dieser Buggy beim RDW registriert ist: VOLKSWAGEN…..
    Und schon gar nicht der Bugatti-Typ…..
    Entschuldigung, aber als Bugattist musste ich das hier raus…..

  6. Jedem das Seine…..mit Respekt und Akzeptanz…..einfach ein schöner Buggy….aber um die Marke Bugatti hier in diesem Zusammenhang zu erwähnen……sorry, aber das hat wirklich nichts mit einem Bugatti zu tun

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Ove Andersson. Rallye-Legende und -Denkmal

Eine Tour mit klassischen BMWs – Kolumne