in

Simca Aronde P60 Etoile (1962) von Femme und Sander. Genießen Sie es, hinter dem Steuer zu sitzen.

Simca Aronde P60 Etoile 1962 3

Pure Emotionen. Das ist das Gefühl, das Klassik-Enthusiasten untereinander und mit ihren Oldtimern verbindet. Ob Oldtimer, klassische Motorräder, Lastwagen, Mopeds oder was auch immer. Zeigen Sie dem durchschnittlichen Oldtimer-Enthusiasten die Fotos dieses wunderschönen Simca Aronde P60 Etoile von 1962 und sehen Sie, wie er oder sie reagiert. Das ist auch das Gefühl, das Sander und Femme mit ihrem Auto verbinden. 

Von: Dirk de Jong

Wir haben Sander und Femme schon einmal getroffen. Sie konnten bereits begeistert von ihrem Oldtimer-Hobby erzählen, dem sie sich nun im friesischen Westereen zugewandt haben. 

Fanatiker und Autoverrückter

Tatsächlich kann man sie besser als fanatisch und autoverrückt beschreiben, wenn es um den Kauf/Verkauf und die Reparatur klassischer Volkswagen geht. Jeden Tag auf der Suche nach luftgekühlten Autos mit warmem Herzen, wenn Funde gemacht werden. Und so war dieser Simca Aronde tatsächlich ein „Beifang“, von dem die Geschichte zeigt, dass er viele Jahre bei einem Sammler stand und auf das wartete, was kommen würde. Sie merken schon, wenn man mit dem Simca unterwegs ist, dass diesem eleganten Auto genug Aufmerksamkeit geschenkt wird. Sie verstehen die Kunst des Genießens und das verführerische Aussehen des Simca hilft dabei. 

Simca Aronde P60 Etoile

Ein elegantes Auto, 4 bequeme Sitze, ein großer Kofferraum. Ja, der Simca Aronde P60 Etoile hat alle Qualitäten eines großen Autos. Das Auto ist zivilisiert und stolz, die Aronde zu fahren bedeutet jeden Tag eine Party. Denn das hat Simca in der Blütezeit dieses Autos geschrieben. 

Es ist jetzt eine schöne und originelle Erscheinung, die zwischen 1951 und 1964 vom französischen Autohersteller Simca produziert wurde. Der Name Aronde kommt von einem altfranzösischen Wort für „Schwalbe“ und das war auch das Symbol von Simca. Drei Generationen des Simca Aronde wurden produziert, der 9, der 90 A und der P60, die in diesem Artikel vorgestellt werden. 

Aber die Geschichte geht weiter

Eine gemeinsame menschliche Eigenschaft ist das Interesse an der Vergangenheit, wir wollen nacherleben, was frühere Generationen mit den Autos erlebt haben. Deshalb suchen wir oft nach dem Hintergrund der Oldtimer, die wir finden, und mit dem Simca Aronde war alles etwas ganz Besonderes. 

Fischer-Klassiker 

Vielleicht lokal bekannt, aber national unserer Meinung nach viel weniger, dass in Buren in Gelderland schöne Dinge mit Oldtimern passieren werden. Eine Flotte (100 Autos!) zum Schlemmen, alles in schönem Zustand und glücklich erhalten. Die meisten davon sind französische Autos. Der Unternehmer Henk Visscher wurde schon in jungen Jahren mit dem Simca-Virus infiziert und startet mit einer guten Portion Selbstvertrauen in das neue Abenteuer mit Visscher Classique. Neben der schönen Sammlung französischer Vierräder können Sie bald zwischen einer Sammlung von Mopeds, Miniaturen und allen Arten von Automobilia wandern. 

Simca, eine starke Marke! 

Die erste französische Marke der ehemaligen Garage Visscher bekommt immer mehr Aufmerksamkeit. 1962 übernahm Henk die Vertretung dieser sehr starken Marke. Jetzt, im Jahr 2022, macht es der Generation, die diese Autos gefahren hat, viel Spaß. In seinem neuen Lager befinden sich mehr als 16 Simca-Modelle, der bekannte Simca 1000, aber auch die Rallye-Versionen, die Simca 1300- und 1500-Serie, Aronde ist zu viele, um sie zu erwähnen. 

Frühling 2022 

Wir bringen die Geschichte nicht zurück, aber das Gefühl schon. Und gerade jetzt, wo man die Klassiker auch für einen vergnüglichen Tagesausflug mieten kann, ist man komplett in der Zeit zurückversetzt. Ein Besuch der Schuilhuiverstraat Nr. 1 in Buren wird ab Frühjahr 2022 empfohlen. (06-53252928). 

Auch der Simca Aronde, den Femme und Sander jetzt besitzen, hatte früher einen Platz in Visschers Autofamilie. Der unsichtbare Faden ist nun sichtbar geworden. Es macht Spaß nachzuforschen, wo der jeweilige Klassiker oder Oldtimer seine (Reifen-)Spuren hinterlassen hat. Und der Bonus ist das Treffen mit besonders faszinierenden Menschen wie Henk Visscher und Wim Donkervoort von Visscher Classique. 

Sind Sie bereits Abonnent von Auto Motor Klassiek? Jeden Monat finden Sie für einen kleinen Betrag die „Werkstücke“ von begeisterten Menschen vor Ihrer Haustür. Allen Grund, sich zu engagieren! 

Lesen Sie auch:
- Simca 1301 Special (1973) Kontrollierter Chic für Rik & IJtje Jilderda 
- Simca Rallye. Geliebte Verjüngungsbehandlung für ein bewährtes Rezept
- Simca 6 Fourgonette (1950)
- Die Simca Océane und Plein Ciel

8 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Das erste Auto meines Vaters. Das wird dir etwas bringen, wenn es gut ist. Glauben Sie, es war das dritte Auto auf der Straße. Wie stolz er auf den GX 43 18 war! Denken Sie daran, dass Monthlery darauf stand.

  2. es ist wahrscheinlich die Schuilheuvelstraat (anstelle der Schuilhuverstraat) in Buren. Gespannt was da passieren wird. Wenn sie zu gegebener Zeit einen Simca 1501 in der Sammlung haben, würde ich gerne eine weitere Fahrt in einem so schönen Simca machen.

  3. Mein erstes Auto war ein 56er Aronde, grau mit einigen braunen Flecken. Ich habe ab November 1964 drei Monate lang ein Praktikum in Hoogkerk gemacht und die Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel war nicht so toll
    Habe den Simca für 150 Gulden gekauft. Nicht schlecht gefahren.
    Kam jeden Morgen um zehn vor sieben durch Hoogezand. Die Bahnbeamten am Bahnübergang in der Kerkstraat erkannten mich schließlich an den gelben Scheinwerfern
    Eines Morgens war ich etwas später und als ich um die Biegung kam, sah ich die Bäume, die sich gerade zum Abstieg bewegten
    Der Bahnbeamte sah jedoch meine gelben Scheinwerfer und drehte nicht mehr herunter
    Die Bäume wackelten auf halber Strecke, also beschleunige ich und fahre mit Vollgas über die Strecke……
    Krak Krak und ja, der Simca hüpfte auf Hüpfen
    Ich hielt mit einem Verdacht an, stieg aus und öffnete den Kofferraumdeckel und ja, die hinteren Federarme steckten durch den Boden……
    So holpernd fahre ich weiter und am Abend einfach so zurück und die hinteren Kastenträger sind repariert
    Und was ich sonst noch mit dem Simca erlebt habe, damit kann ich ein paar Seiten füllen….

  4. Vielleicht der gleiche Simca in der gleichen Farbe, den ich Ende der 60er Jahre auf dem Weerseloser Automarkt gegen einen DKW Junior eingetauscht habe. Ich habe es genau eine Woche. Nach dem Umtausch (bei geschlossener Börse) wachte ich am nächsten Morgen auf, an dem ich sofort meinen Erwerb genießen wollte. Nun, das war enttäuschend. Die dunklen Flecken an der Unterseite der Kastenträger fielen im Dunkeln nicht auf. Schnell runter um den Simca besser zu sehen. Das war nicht gut. Der Tankdeckel war ein großer Korken mit einem Loch. Welche Kastenträger? Überhaupt keine Kastenbalken! er fuhr ganz gut. Doch nur eine Woche später auf dem gleichen Automarkt gegen einen kleinen Aufpreis gegen einen VW Käfer eingetauscht. Der neue Besitzer sah die Vorteile darin, weil er gut fuhr. Zum Glück war es damals schon „bei Nacht“.

  5. Schönes Auto. Das erste Auto meines Vaters, soweit ich mich erinnern kann. Ende der 50er gehörte der hellblaue Simca Aronde RT-16-58 uns. Ich erinnere mich, dass die Türen sich nicht leicht schließen ließen. Man musste die Türen mit einem lauten Knall schließen. Die Blinkersteuerung wurde direkt hinter dem Lenkrad platziert. Ich durfte es hin und wieder servieren, das war sehr interessant! Das nächste Auto war ein Simca Arianne. Ich bin ihn das erste Mal selbst gefahren. Schöner Artikel und viel Spaß mit diesem Auto!

  6. Das erste Auto meines Vaters, an das ich mich erinnern kann. RT-16-58 war die Registrierungsnummer. Die Türen schlossen nicht richtig, man musste die Türen mit einem lauten Knall schließen, sonst würden sie nicht richtig schließen. Der Blinker war direkt hinter dem Lenkrad, das ich hin und wieder bedienen durfte. Schön das Auto mal wieder zu sehen!

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Jetzt im Shop

Sehen Sie sich die 40-seitige Vorschau an über Diesen Link oder ein Klick auf das Cover.

Die Dezember-Ausgabe mit:

  • Restaurierungsbericht Fiat 1900B Granluce
  • Restaurierungsbericht Renault 5 Alpine Turbo
  • Austin 3 Liter
  • De Golf Cabrio und die Creme21 Youngtimer Rallye
  • Restaurierungsbericht Hoffmann Gouverneur MP 250-2
  • Kawasaki GTR1000
  • Fischers Krankenwagenmuseum
  • Doppelte Typenbezeichnungen Teil XX
Abdeckung 12 2022 300

Die perfekte Lektüre für einen Abend oder mehr zum ungestörten Träumen. Es ist jetzt in den Läden. Ein Abonnement ist natürlich besser, denn dann verpasst du keine Nummer mehr und bist auch noch viel günstiger. Nicht schlecht in diesen teuren Zeiten.

DSC02922 1

'Klang!' ist nicht immer die richtige 'Ton'-Spalte

Fiat 600 Savio Junggla

Fiat 600 Savio Junggla