in

Suzuki GS 1000. Auch der beste japanische Vierzylinder.

Auch der beste japanische Vierzylinder: Der Suzuki GS1000

Laut guten Quellen ist das der beste japanische luftgekühlte Vierzylinder. Genau wie der CB750, der FJ 1200 und einige andere Tiger des Jahres. Ist egal. Eine wunderschöne Suzuki GS 1000 ist ein klassischer Topper aus der Zeit, als Technik noch keine Software war.

Dass Suzuki erst später in diesen Dienstzweig einstieg, sorgte dafür, dass man von den Vorgängern lernen konnte. Aber die gleiche mythologische Anerkennung, die einige dieser anderen bekommen haben? Naja. Der 1000er Suzuki war einfach sehr gut. Irgendwelche weiteren Neuigkeiten?


Optisch waren sie im Vergleich zu ihren Zeitgenossen sogar etwas konventionell. Gewöhnliche 'UJM's? Universelle japanische Motorräder? Mit einem obligatorischen Vierer in der Reihe? Nein, wir tun den Produkten von Hamamatsu Unrecht. Denn zu ihrer Zeit waren sie technisch absolute Spitzenreiter. Die besten 1000-ccm-Maschinen ihrer Zeit. Ohne Zweifel. Sicherlich war die Suzuki GS 1000 ein gutmütiges Tier. Zivilisiert, zuverlässig, stark und im Vergleich zu seinen Artgenossen und Zeitgenossen sehr gut zu steuern.

Ein aktueller Test in einem englischen Magazin berichtete sogar, dass die fette Suzuki bei hohen Geschwindigkeiten deutlich ungefährlicher sei als Hondas CBX und Yamahas XS 1100! Die Suzuki GS 1000 wurde im Herbst 1977 in Paris vorgestellt. Der Motor basierte auf der GS 750. Mit 70 statt 56,4 mm Hub und leicht im Vergleich zur Konkurrenz. Der neu gestaltete 1000-cm³-Block war noch leichter als sein Beispiel, der 750-cm³-Block. Je nach Exportversion lag die Leistung zwischen 83-90 PS. In Kanada beispielsweise erhielt der Vierzylinder seine Speisung über 26 statt 28 mm Keihin-Vergaser. Aus Umweltschutzgründen natürlich. Die E-Version auf den Fotos (1978-1979) wurde für 90 PS bei 8200 U/min und ein Drehmoment von 87 Nm bei 6500 U/min spezifiziert. Ab 1980 bekamen diese 100 ccm Maschinen eine elektronische Zündung. Für den Luxus an Bord sorgten eine Ganganzeige und eine Tankanzeige im Cockpit. Aber ansonsten war so eine GS 1000 eine schöne und liebevoll verarbeitete Maschine.

Der Ex-Besitzer unseres Fotomodells hat nach all den Jahren der Wertschätzung ein weiteres Motorrad im Auge. Etwas leichter. Auf einem Suzuki. Eine GSXR 750 H. Ein ganz junges Ding von 1987. Unsere Suzuki GS 1000 war ewig nicht gelaufen und hat beim Starten etwas Schweiß auf der Stirn der Batterie verursacht. Er begann mit Schwierigkeiten und begann unregelmäßig zu gehen. Nach einer von fünf Minuten lief das deutlich besser. Während unserer Testfahrt wachte die GS wieder auf und zeigte, wie sehr sie es liebte, wieder rausgelassen zu werden. Der Block hat seinen sagenhaft schönen Motorlauf wiedererlangt. Tatsächlich fühlte sich die Maschine überzeugend an, als ob die Laufleistung von 35 D km kein Tippfehler gewesen wäre. Wie neu! Aber im Vergleich zu modernen Motoren ist es so altmodisch wie das Rauchen für eine Schulklasse.

Doch wir träumten davon. Freitagnachmittag nach der Arbeit über die Autobahn nach Charleroi-Philipeville. Dann landeinwärts nach Couvin und Nismes. Dann zwei Tage auf den Nebenstraßen toben und wieder nach Hause… Denn die Suzuki GS 1000 ist immer noch ein Motorrad aus der Zeit, bevor „nackt“ zum Konzept wurde. Aus den Tagen, als es „nackt oder nichts“ hieß. Und bei 140+ bist du auf eine schreckliche Art und Weise. Dass die Garage bereits voll ist und es ein Veto gegen die Lagerung von Motorrädern im Wohnzimmer gibt, hat uns noch einmal aufgerüttelt.

Gehen Sie für das Original

Die Suzuki GS1000 wurden, den Wünschen der Zeit und dem Geschmack ihrer Besitzer entsprechend, nach bekanntem Rezept angepasst. Sportlich mit Hängeohrlenkrad plus 4 in 1 oder touristisch mit Cockpit und Koffern. Im Moment gilt noch, dass es besser ist, nach oben und Originalität zu gehen. Eine möglichst perfekte Kopie zu wählen. Am unteren Ende des Marktes, wo die Preise niedrig sind, sehen Freidenker eine solche Suzuki GS 1000 als Basis für einen Café Racer (oder – wie kommen sie auf die Idee – für einen Scrambler oder einen Bratstyle-Bobber).

In England sind die Topper mit Angebotspreisen von bis zu sechs Riesen erhältlich. Das ist lustig. Hier können Sie zwischen 800 und 4.500 Euro kaufen, was Sie wollen. Und wenn Sie ein schönes und gutes kaufen, müssen Sie für den Rest Ihres Lebens kein anderes Motorrad mehr kaufen.

Dieser Motor hat bereits einen neuen Besitzer gefunden. Wo er in der Halle überwintert.

Jetzt abonnieren und AMK jeden Monat nach Hause geschickt bekommen.

Auch der beste japanische Vierzylinder: Der Suzuki GS1000
Eine GS1000 kann sehr günstig sein

5 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. Das Platzproblem für Hobbys und eine mögliche Scheidung prallen bald aufeinander. Und auch großzügige Ehen sind in Gefahr, wenn es bei einem solchen Hobby um etwas Größeres als Briefmarken geht. Die Niederlande sind mittlerweile von Beziehungsrettern verseucht, oder lassen sich zumindest dafür bezahlen, aber Ehe mit Hobbies scheint mir bei so einem Schrottcoach besser aufgehoben zu sein, oder wie heißt so ein Mensch?

    • Wir erwägen ein Abonnement AutoMotorKlassiek innerhalb der Beziehung vorschlagen und vorschlagen, dass die männliche Hälfte – oder in Nachrichtenreden „die männlichste Hälfte“ – einmal pro Woche im Sitzen uriniert und die Toilette putzt

  2. Vor 10 Jahren gekauft. Ich habe viel Elend gehabt. Viel Geld für Ersatzteile und Reparaturen ausgegeben. Wenn es gut lief, ging es wie eine Rakete, aber jedes Mal gingen 1 oder 2 Zündkerzen durch. All das Elend wird aber natürlich für viel zu wenig beseitigt.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Mini 1275GT. Klassischer Fahrspaß garantiert

Mini 1275GT. Gepfeffert klassischer Fahrspaß

Citroën Traction Avant 11 Sport von 1950 von Johannes. Bezaubernde Schönheit.

Citroën Traction Avant 11 Sport von 1950 von Johannes. Bezaubernde Schönheit.