Yamaha XT Offroad Fun – Spalte

Auto Motor Klassiek » Kolonne » Yamaha XT Offroad Fun – Spalte
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

Offroad-Fahren ist auch das Ende des Abenteuers. Falsches Fahren geht nicht mehr durch die Navigation. Und selbst der Unfall ist weniger spannend geworden. Als ich in meinen frühen Zwanzigern auf meiner Yamaha XT 500 Pionierarbeit auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs leistete, war die Orientierung auch ohne GPS kein Problem. Anscheinend wurde es erst spannend, als ich in einem regionalen Krankenhaus aufwachte und mich an ein paar Infusionen verankert fand.

In der Nähe wurden die Felder und Wälder für Massenopfer verwendet. Also war ich anscheinend auf meine Schnauze gegangen. Zum Glück wurde ich von einem aufgeweckten Dreizehnjährigen gefunden, der den Crosser seines älteren Bruders aus dem Schuppen gestohlen hatte. Wegen seiner rechtswidrigen Tat habe er sich nicht getraut, zur Gendarmerie zu gehen, habe aber die Feuerwehr informiert. Nach dem dritten Tag entließ ich mich aus dem Krankenhaus und fuhr mit dem Zug nach Hause, zerschunden und schwarz-blau. Als ich mich bei meinen Eltern meldete, reagierten sie ziemlich emotional. Zwei Tage zuvor war ein Bergungsfahrzeug vorbeigekommen, um meine zerknitterte Yamaha XT abzugeben. Der Fahrer wusste nur aufgrund der ANWB-Info, dass die Rückführung erfolgt war.

So etwas konnte jetzt nicht passieren

Der fast neue allroad eines meiner Kameraden gibt zum Beispiel eine Satellitenmeldung, wenn das Ding während einer Fahrt umfällt und sich nicht innerhalb von zehn Minuten während der Fahrt oder im senkrechten Stand zurückmeldet. Dann wird der Besitzer auf seiner 06er Nummer angerufen. Ich kann mir nicht vorstellen, was passieren wird, wenn dieser Anruf unbeantwortet bleibt.

Als ich Yamaha XT gefahren bin, war all diese Schönheit noch nicht da

Und von der Straße gefallene Gummis ließen sich leichter anziehen. Denn im Vergleich zu den aktuellen Adventure-Motorrädern wirkt so eine Yamaha XT 500 natürlich wie ein unterernährtes Moped. Damit war ein solcher Einzylinder vielleicht nicht so beeindruckend wie jetzt eine neue BMW GS. Aber als ich neulich so einen dicken Deutschen gefahren bin, hatte ich tatsächlich Angst. Das Ding konnte eindeutig besser fahren als ich. Ich habe mich damit nicht von der Straße getraut. Auch weil Freund und Kfz-Instandsetzer Theo Terwel mir mal eine einfach umgefallene GS gezeigt hat. Nach diesem gewöhnlichen, aus der Position geratenen Umkippen erlitt der gebieterische BMW drei große Schäden. Die Yamaha XT, mit der ich einen Unfall hatte, war so gut wie neu mit einem Satz gerader Vordergabelbeine und einem Satz bereits verwendeter Steuersätze und einigen Kleinteilen.

Du hast nichts verpasst

Dass die Offroader aus der Zeit der XTs deutlich weniger Leistung und Federweg hatten als die Topper von heute, wurde nie als störend empfunden. Genauso wenig, wie eine Yamaha XT einfach kein echter Motocross-Fahrer war. Im Laufe der Jahre wurden die klassischen Offroader zu schlichten „Gebrauchtmotorrädern“ und wurden zunehmend für ihren Fahrspaß auf öffentlichen Straßen geschätzt. Zudem waren die meistbefahrenen Straßen in den größten Städten das neue Biotop der Einzylinder. Und wenn Sie sich vorstellen möchten, wie abenteuerlich dieses Leben sein könnte? Ich fuhr aus, als mein französischer Fahrer auf dem Pariser Ring das Tempo zwischen den Staus mit 120 km/h vorgab. In Jeans und T-Shirt.

Klar, ein kleiner Klassiker im Gelände ist ungefähr so ​​schnell wie ein Umschlag auf der Seite, aber die Herausforderung war mir zu groß und ich wollte nicht, dass mein fliegender Schutzengel mit verstauchten Flügeln zur Physio muss.

In der Zwischenzeit sind die klassischen Offroader von 125 ccm bis zum berühmten Dr. Big mit all ihren Einschränkungen nur noch Spaß und erschwingliches Spielzeug. Und in 020 eine Straßenbahnschiene oder einen Bordstein nehmen?

Das geht super

Und wenn Sie zufällig ein Stück Wald, eine Watteninsel oder etwas in den Ardennen besitzen? Dann können Sie jederzeit auf die echte Offroad-Arbeit umsteigen.

Lesen Sie auch:
– Über alle Vorteile von a Abonnement für Auto Motor Klassiek
- Yamaha XTZ 25 Super Ténéré
- Der Honda Transalp 600 cc
- Eine nicht original Harley und andere Fahrräder
- See Spalten

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Monat (Kopie)
Offroad-Spaß
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

15 Kommentare

  1. Der XT500 in meiner Garage ist spartanisch, der DT400 ist eine Mischung aus Baubühne und Traktor. Der TY50m meiner Tochter ist 70 kg reines Gift, ihr von der Decke hängender Batavus City hat eine Höchstleistung von 17 echten km und ihr CB650f ist eine andere Dimension. Sie haben alle 2 Räder, aber eine ganz andere Geschichte.

  2. Über die Ringstraße in Paris mit über 100, ich dachte ich wäre der einzige Holländer der den Kamikaze-Franzosen nachjagt, wenn ich das erzähle wird es selten geglaubt, aber nicht der einzige, nie zu vergessen, toll.

  3. Es war mein erstes Motorrad (das ich legal auf der Straße benutzen durfte) und wurde bei Cyclorama in Den Bosch gekauft. Zwei Tage nach meinem 18. Lebensjahr habe ich meinen Führerschein gemacht und konnte das Motorrad ab Lager kaufen, es kam also früher an als mein Führerschein.
    Damals durfte man noch alles durchgehen und das haben wir auch gemacht. Hatte zweimal einen Rahmenbruch, der auf Garantie repariert wurde und das zweite Mal wegen eines (inzwischen freigegebenen) TT-Rahmens. Letzteres habe ich nicht gebrochen und er stand höher auf seinen Beinen. Später viel Offroad, aber die XT500 weckt immer noch die besten Erinnerungen.

    Yamaha XT Offroad Fun – Spalte

  4. Auf dem Rückweg von Südfrankreich rasen Sie quer durch Paris, um mit einem Fazer mitzuhalten, während der Rest Ihrer Reisegefährten ordentlich die Peripherique nimmt und dann über eine halbe Stunde an der Tankstelle in der Nähe des Flughafens auf den warten muss Ruhe ankommen. Es lässt mein Herz noch schneller schlagen, aber es bleibt eine Erinnerung, die mir niemand nehmen kann.

  5. Einmal gestartet auf so einem aufgemotzten Moped, dem Honda XL von '79.
    Ein bisschen aus dem gleichen Stoff wie ein Anzug; Sie können sich auf Waldwegen und Sandausgrabungen vergnügen.
    Das Ding frisst Ketten und Ritzel…
    Das elende Kabel zwischen Kicker und Auslassventil ist manchmal gerissen, da hat man sich haltlos getreten..
    Gute Zeiten, aber wiederholen? Nö…

  6. Ja schöne Sachen diese Ur XT's, einmal komplett überholt und das Ding lief wie die Feuerwehr; 160 km/h platt drauf hat er gemacht. Aber das Starten, besonders wenn es warm war, war nicht einfach. Einmal mit Clogs gestartet und zurückgeworfen, flog der Clog durch die Luft und mein Unterschenkel schwoll enorm an. Drei Tage später wurde ich mehr oder weniger dringend operiert, weil die Wundbrand in meinem Bein war, nicht nur sehr schmerzhaft, sondern auch gefährlich. Danach hatte ich immer ein bisschen Angst, die XT zu starten und bin sie irgendwann losgeworden, natürlich viel zu billig.

  7. Köstliche Maschinen, hatte zwei mit einem Montesa H6 dazwischen. Kupplung nur beim Anfahren, Wartung…..uhhhh!! Ach ja, ölen Sie die Kette und stellen Sie die Ventile ein, wenn sie anfing, schlecht zu ticken. Hat Spanien - Gibraltar - Portugal im Oktober 1979 mit einem Motorradkumpel gemacht. Auf halbem Weg durch Portugal bekam Kumpel Heimweh; fuhr in einem Zug nach Hause, kam kaputt nach Hause, XT 500 ließ keinen Schlag aus. Ich bin jetzt zu alt, aber wenn ich einen sehe, geht mein Herz wieder auf….

    • So eine XT ist wunderbar, aber eine 600er zu starten ist so eine Sache, wenn sie einmal lief, war sie nicht mehr zu stoppen, ich war jeden Tag damit am Strand (das ging damals noch), hinterher habe ich sie einfach abgelegt Kaltwasserschlauch drauf und Kette geschmiert und ab und zu. Zeit für eine Reparatur, konnte es nicht kaputt machen, Sebring an, DB-Killer raus und sie zogen auf der anderen Seite der Dünen zur Seite, nur im Sommer Die Party war für eine Weile vorbei.
      Kurz gesagt, hatte viel Spaß.
      Peter.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen