Mai, 2024

Über Flaminia Classic

za25meiza01JuniÜber Flaminia ClassicDie Dolomiten-Rallye

Details Ereignis

Die Dolomiten sind eine wunderschöne italienische Bergkette, die sich ideal für eine einzigartige Rallye eignet: die Via Flaminia im Jahr 2024. Wenn Sie (normalerweise) gut ausgebaute Straßen mögen und durch Wälder und zwischen hohen Bergen fahren, dann ist dies die richtige Rallye für Sie.

Wir starten in der italienischen Weinregion „Venetien“, eine Autostunde von Venedig entfernt. Von hier aus führt die Route nach Norden in Richtung der Südalpen, wo wir die beeindruckenden Berge aus nächster Nähe betrachten können. Eine Route durch ein talartiges nationales Naturschutzgebiet.

Wir übernachten zwei Nächte in Cortina d'Ampezzo, dem Zentrum der Dolomiten. Wir fahren eine schöne Schleife durch das östliche Gebiet. Rund um das Marmolada-Gebirge, das aufgrund seines höchsten Gipfels (Monte Antelao 3263 m) auch „König der Dolomiten“ genannt wird, und rund um den Naturpark der Ampezzaner Dolomiten mit dem Monte Cristallo (3221 m), der sich durch seinen pyramidenförmigen Berg auszeichnet Gipfel, die hoch in die Luft ragen.

Bei einer Fahrt durch die Dolomiten darf die Sellaronda mit dem Sellajoch, dem Compologno-Pass und dem Pordoi-Pass nicht fehlen. Aber zuerst fahren wir zu meinem Lieblingspass, dem Passo Giau auf 2236 Metern. Die Aussicht von oben ist einfach atemberaubend, von hier aus kann man den höchsten Gipfel der Dolomiten, die Marmolada, sehen.

Wir parken unsere Autos vor unserem Hotel, am Waltherplatz, dem Hauptplatz von Bozen. Vielen Dank an das örtliche Veteran Car Team. Am Abend haben wir Zeit, diese antike Stadt am Schnittpunkt vieler Zivilisationen zu entdecken.

Wir lassen das, was wir als Dolomiten kennen, hinter uns, fahren weiter nach Westen und nehmen einen der vielen Pässe, die vor einem Jahrhundert einen eigenen Bergaufstieg hatten. Der Passo Gavia (2621 m) hebt sich wirklich von allem ab, was wir bisher gemacht haben. Der größte Teil des Weges nach oben ist eine einspurige Straße. Es ist die zehnthöchste asphaltierte Straße in den Alpen, aber denken Sie nicht, dass es sich nur um die zehntgrößte Straße handelt. Die Aussicht ist atemberaubend. Es ist eine ziemliche Abwechslung zu den breiteren und belebteren Straßen in den Dolomiten.

In Sondrio übernachten wir in einem typischen Via Flaminia-Hotel, dem Grand Hotel della Posta, voller Charakter, voller Geschichte und mitten in der Stadt.

Nach den Höhepunkten der Woche ist die Rückfahrt zu unserem letzten komfortablen Hotel in Verona nur noch eine gemütliche.

Während der Rallye fahren wir hauptsächlich auf „kleineren“ Straßen, auf denen man in einem stabilen Tempo fahren kann. Die Bergpässe können anspruchsvoll sein, sollten aber mit Ihrem Oldtimer zu bewältigen sein. Tagsüber bleibt genügend Zeit für kulturelle Erkundungen, eine Kaffeepause und ein Foto.

Zeit

25. Mai (Samstag) 00:00 – 1. Juni (Samstag) 00:00(GMT+02:00)