in

Klassiker sind besser ...

WL

Es geschah in diesem Frühling wieder: Die Klassiker wurden wach geküsst. Und wo Enthusiasten moderner Motorräder wieder mit unzureichend funktionierenden Batterien und vollständig lizenzierten Messern und Kraftstoffsystemen durch den aktuellen Verbrauchsteuersaft konfrontiert wurden, machten drei Genossen ihre Gesprächsrunden.

Die WL, die KMZ und der A Ford wurden nach der letzten Fahrt wie üblich weggeräumt. Danach hatten sie monatelang geschlafen und geschlafen. Ohne Batterieüberwachung, ohne Stabilisatoren oder Zusätze im Tank.

Die Tradition des Trios möchte, dass sie am selben Frühlingstag mit ihren Klassikern beginnen. Ohne den Akku aufzuladen, ohne etwas an der Kraftstoffanlage getan zu haben.

Natürlich haben die Klassiker ohne Probleme angefangen. Aber der Hauptpreis ging diesmal an die Harley. Nach drei Tritten begann er mit dem üblichen Startritual. Mit noch 1,5 Volt zwischen den Polen der Batterie.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Zu Hause schweißen

Der Schweißer zu Hause

Brightspark

Für Lucas-Magnete: der Easy Cap Capacitor