Porsche 911 2.0 S TARGA

Auto Motor Klassiek » Artikel » Porsche 911 2.0 S TARGA
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

Der neuesten Auto Motor Klassiek Die Ausgabe widmet sich wieder vielen tollen Themen und Berichten. Eines davon handelt von der Restaurierung, die Ron Moës an einem besonderen Porsche 911 durchführte: einem 2.0 S Targa aus dem Jahr 1967.

Acht Jahre lang arbeitete Ron im Auftrag eines Kunden daran, dem Porsche ein neues Gesicht zu geben, den Wangen wieder Farbe zu verleihen. Eine blutorange Farbe also. Und wir haben eine schöne Geschichte dazu gemacht – nachdrücklich gemeinsam mit Ron.

„Die Kunst der Restaurierung ist die Bewahrung des Charakters.“ Das war im Großen und Ganzen der Ausgangspunkt, als Ron mit der Restaurierung begann. Kurz gesagt: Der Porsche war bei Ron in guten Händen, doch als er 2015 mit der Restaurierung begann, war der 911, gelinde gesagt, nicht in einem sehr frischen Zustand.

Ron lernte den Porsche auf seine Art kennen und auch die teils komplizierten Geheimnisse, die es zu lüften gilt, um einem solchen 911 ein zweites Leben zu schenken. Er meldet sich Auto Motor Klassiek 5-2024 seine Erfahrungen, wie er manchmal mitten in der Nacht einen Heureka-Moment hatte und wie es ihm letztendlich gelang, die Lebensgeschichte des Autos mit neuen Elementen zu verbinden. Ja, es ist ein unbändig schöner Elfer entstanden.

In der neuesten Ausgabe können Sie alles über das Auto lesen, über die einzigartigen Eigenschaften, die dem Porsche ab Werk zugeordnet wurden. Über die Veränderungen während der Lebensdauer. Über die Vor- und Nachteile des Originalmotors und warum Ron in Absprache mit dem Besitzer beschlossen hat, den 2.4-Liter-Motor im Auto zu behalten. Selbstverständlich modifiziert und überholt.

Diese Geschichte, die von wunderschönen Fotos (Credits: Bart Spijker), die während der Reportage geschossen wurden, und den notwendigen Restaurierungsfotos (Credits: Ron Moës) und verschiedenen Hintergründen begleitet wird, ist nur ein Thema in der neuesten Ausgabe. Und es ist wieder mit den gewohnten Themen gefüllt. Weitere Berichte rund um Klassiker und Motorräder, die Rubrik Klassiker-Werbung, News, Kolumnen und alles, was wir jetzt vergessen: Das können Sie in der aktuellen Ausgabe von lesen Auto Motor Klassiek. Und wie immer: Wenn Sie es noch nicht haben, abonnieren Sie es oder gehen Sie zum Zeitungskiosk. Denn auch diese Ausgabe sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen