Neuzeit: Japauto in der Falten-Kolumne

Auto Motor Klassiek » Motoren » Neuzeit: Japauto in der Falten-Kolumne
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

Es gibt ein paar Dinge, die Sie nicht verleihen sollten. Manchmal vergesse ich einige dieser Dinge. Deshalb verliere ich regelmäßig Bücher und Werkzeuge. Für mein Leben und meine Motorräder ist aber klar: Sie sind keine Leihgaben. Und manchmal erweist man sich sofort wieder als wunderbar. Einen meiner Kameraden nannten wir „Mr. X‘ ist ein fanatischer Zauderer, weil es dem armen Camiel ohnehin so schwerfällt.

Er verfügt über jede Menge Erfahrung und fährt immer hochmoderne, sehr leistungsstarke und schnelle Maschinen. Er ist einer der wenigen Menschen, die ich kenne, die wirklich mit dem Tsunami der elektronisch gesteuerten Cousins ​​aufgewachsen sind, die heutzutage an Bord jedes Motorrads der Spitzenklasse navigieren.

Wenn möglich, fährt er am Rande. Er nutzt kalkuliert die Möglichkeiten, die ihm die Straße und die gesamte Elektronik bieten. Und er bleibt gesund und schadensfrei. Das schafft Vertrauen. Zumindest war es bei Frank so (nicht sein richtiger Name. Denn er steckt immer noch in der Trauerphase, der arme Herman). Auch Frank ist ein schneller Pilot, allerdings einer aus der Generation kurz nach dem ersten Tieflenker.

Er ist – oder war – stolzer Besitzer eines echten Japauto-Honda-Vierzylinders aus der ersten Hälfte der siebziger Jahre. Nur ein Update: Japauto war das Unternehmen des französischen Honda-Händlers Christian de Vilaseca, der ab etwa 1972 Endurance-Maschinen auf Basis der Honda CB 750 Four herstellte. Der französische Honda-Händler Japauto erhöhte den Hubraum in verschiedenen Schritten auf 920 cm³. Und perfekt lenkende Dresda-Rahmen verwendet. Booster-Sets von Japauto wurden später auch von anderen Tunern, wie beispielsweise Fritz Egli, eingesetzt. Beim Googeln von Egli und Dresda kann man träumen. Um den Budgetrahmen einzuhalten, könnte der japanische Autokram aber auch von Privatpersonen separat erworben werden.

Die beiden schnellen Männer lernten sich an einem Rennstreckentag kennen und waren von der Schönheit des anderen gleichermaßen beeindruckt. Und so kam man auf den Plan, die Partner zu tauschen. Das ging auf der Rundstrecke mit Mr. immer schneller. X und Frank bekamen immer mehr Gespür für ihre geliehenen Sportler. Dieses Vertrauen wurde so groß, dass Mr. An einer Stelle, Dann stieß er auf die Einschränkungen der verbesserten CB1974.

Er machte einen beeindruckenden Highsider. Nachdem er seinen Fahrer abgeworfen hatte, blieb das treue Japauto auf Kurs und fuhr ins Kiesbett. Der äußere Schaden am Japauto hielt sich weitgehend in Grenzen, die vier offenen Ansaugkammern waren jedoch stark mit Splitt und Steinen verstopft. Und all das Unbehagen, das man einatmete, hat dem Motorblock nichts Gutes getan.

Was viele nicht bedenken ist, dass ihre Versicherung in kleinen, aber klaren Buchstaben darauf hinweist, dass keine Auszahlung erfolgt, wenn das Motorrad nicht im öffentlichen Straßenverkehr und zu Wettkampfzwecken genutzt wird.

Dies wurde zu einem Problem bei der endgültigen Entscheidung des Falles. Und mit der eigentlichen Fertigstellung konnte erst begonnen werden, nachdem Mr. X war aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er nahm ritterlich alle Schuld auf sich und sagte, dass er in seiner Begeisterung seinen digitalen Schutzengeln vertraut habe. Die bei Japauto offline waren. Sein eigenes Motorrad steht jetzt zum Verkauf. Um den Schaden am Japauto zu bezahlen. Traurig. Positiv: Eine neue Japauto-Verkleidung wurde bereits gefunden. Biene oneofmotorcycles.com. Gerade in den Niederlanden, in Heesch.

Der Heller-Bausatz auf dem Titelbild stand auf Catawiki zum Verkauf und war weniger zerknittert als die Maschine, über die wir gesprochen haben.

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Monat (Kopie)
Moderne Zeiten
Moderne Zeiten
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

4 Kommentare

  1. Ich kannte Japanauto also nicht. Egli hingegen schon. Es ist eine Schande, einen so schönen Japauto Kieselsteine ​​fressen zu lassen. Um Herzprobleme zu vermeiden, möchte ich nicht darüber nachdenken, wie ein so schöner Vierzylindermotor von innen ausgesehen hätte, nachdem er sich an diesem sehr harten Zeug die Zähne ausgebissen hat. Genau wie Michael vertraue ich meinem Hintern und fahre, ohne den elektronischen Genuss zu überschätzen, und habe eine respektable Anzahl von Winterfahrjahren beim Pendeln hinter mir. Nicht, dass sie ohne Angst waren, denn manchmal kam es mir so vor, als hätte man mir einen Defibrillator implantiert. Das Fahrerlebnis hat sicherlich nicht gelitten. Elektronische Verwöhnung ist schön und gut, aber wenn das nicht zu Hause ist, bevorzuge ich es persönlich, meine Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.

  2. Obwohl – oder weil – ich meine Fähigkeiten auf einem Motorrad ziemlich gut kenne, frage ich mich, welche Elektronik mich zu einem besseren oder schnelleren Fahrer machen würde. Nicht, dass ich (70) diesbezüglich irgendwelche Ambitionen verspüre. Diese Gadgets sind mir bis auf ABS (mit dem ich nicht fahre, auch nicht im Winter) so gut wie unbekannt, aber ich muss zu dem Schluss kommen, dass es mehr elektronische Genialität gibt. Aufgrund der Geschichte – ein High-Sider – gehe ich davon aus, dass ein durchdrehendes Hinterrad erkannt wird, auf das anschließend reagiert wird? Oder gibt es einen eingebauten Neigungsmesser?
    Im Moment verlasse ich mich auf meinen Hintern und meinen Gleichgewichtssinn; Ich vermute und hoffe, dass dort auch die Informationen herkommen, die mich zu dem Entschluss bewegen, mich vom Motorradfahren zu verabschieden. Und nicht, weil mich ein Kurzschluss ins Krankenhaus gebracht hätte.

  3. Schöne Geschichte und ich habe immer noch gute Bekannte in Heesch, aber er arbeitet auf hohem Niveau im Automobilbereich, sie haben früher bei Van Veen in Amsterdam zusammengearbeitet.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen