Alfa Romeo 164, DKW F12 Roadster, a Citroën Familie in Friesland, De Woodall Nicholson Kirklees, VW Typ 3, Honda Fireblade und vieles mehr in der Januar-Ausgabe von Auto Motor Klassiek

Auto Motor Klassiek » Artikel » Alfa Romeo 164, DKW F12 Roadster, a Citroën Familie in Friesland, De Woodall Nicholson Kirklees, VW Typ 3, Honda Fireblade und vieles mehr in der Januar-Ausgabe von Auto Motor Klassiek
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

Ja, es ist raus. Das Ergebnis harter Arbeit, ehrlichem Schweiß und Leidenschaft für Klassiker. Die Januar-Ausgabe von Auto Motor Klassiek ist seit gestern im Handel. Natürlich haben Sie alle schon eines zu Hause, was es zu einer tollen Idee als Weihnachtsgeschenk für einen Bekannten oder Freund macht, der den Klassikern völlig abgeneigt ist. Aber wenn einer von euch noch kein Abonnent ist oder es bei nasser Kälte gewagt hat, zum örtlichen Kiosk zu fahren, könnt ihr euch wahrscheinlich noch einen Blick auf die Vorschau werfen, bevor ihr euch auf den Weg zum Laden macht. Dies können Sie über diesen Link tun.

Natürlich sind Sie längst an die Unmengen an interessanten, nützlichen und manchmal auch nutzlosen Informationen gewöhnt, die wir unseren Lesern jeden Monat zur Verfügung stellen. Die Kurznachrichten vorne, fast zwanzig Seiten mit Kolumnen, Vorschauen, Geschichte und allem Möglichen. Es folgen die Geschichten und am Ende der Kleinanzeigenbereich, in dem auch Klassiker beworben werden, die man auf den großen Online-Marktplätzen nicht findet. 

Worüber haben unsere Redakteure sonst noch geschrieben? Das können Sie weiter unten lesen. 

Aart van der Haagen nimmt uns mit auf eine ausführliche Reise durch die Geschichte von Alfa Romeo 164. In seinem Artikel verrät er, wie dieses Modell von 1987 bis 1998 das Blatt wendete Alfa Romeo. Van der Haagen konzentriert sich, unterstützt vom Technikexperten Arie Vreugdenhil, auf die Verarbeitungsqualität und Ergonomie des 164, eines Autos, das nicht nur den Geschäftsmarkt eroberte, sondern auch das Image von Alfa Romeo veränderte sich dramatisch. Kaufberatung als nützlicher Leitfaden für diejenigen, die einen solchen 164 haben möchten, aber auch für diejenigen, die bereits einen haben.

Jouke Bloem erzählt voller Leidenschaft die herzerwärmende Geschichte der Familie Wiersma CitroënEnthusiasten aus Friesland. Der mit Fotos von Sander Gart angereicherte Artikel führt uns von ihrer Kutschenwerkstatt im Jahr 1893 bis zur heutigen Generation, die noch immer mit Leidenschaft dabei ist Citroën. Wir folgen Duco Wiersma, dessen Sammlung von 14 Citroëns verdeutlicht seine tiefe Liebe zur Marke.

Marina Block erzählt die faszinierende Geschichte von Jürgen, einem Sammler von DKW-Autoss. Sie konzentriert sich auf das Seltene DKW F12 Roadster, von denen nur 2800 hergestellt wurden. Jürgens Leidenschaft für diese Autos, von denen er drei besitzt und zwei davon sorgfältig restauriert hat, schildert Block anschaulich. Diese Geschichte beleuchtet die Restaurierung des F12 Roadsters, einer Ikone der 60er Jahre.

In seinem Artikel „Doppelt verwendete Typenbezeichnungen“ erkundet Peter Ecury die interessante Welt der Doppelverwendung in Modellnamen, diesmal mit einem Fokus auf die Zahl „6“. Ecury beleuchtet, wie Marken wie Rambler, Ford und Morris diese Nummer in ihren Modellen verwendeten, und bietet einen faszinierenden Einblick in die Nuancen und die historische Bedeutung dieser Autos.

Harry Linker präsentiert einen faszinierenden Artikel darüber Honda Fireblade, gesehen aus der Sicht des Besitzers Wout van Veldhuizen. Die Geschichte befasst sich mit der Entwicklung der Fireblade, die in den 90er Jahren mit ihrem leichten Design und ihrer starken Leistung für Aufsehen sorgte. Linker unterstreicht die einzigartige Fahrleistung und die Seltenheit, eine originale Fireblade zu besitzen.

Die KlassiekerPost, eine Rubrik, in der Leser ihre Entdeckungen und Erfahrungen teilen, ist wieder voller spannender Geschichten. Von einem historischen Führerschein, der auf einem belgischen Flohmarkt gefunden wurde, bis hin zu einzigartigen Fahrzeugen, die auf Reisen entdeckt wurden, erweckt dieser Abschnitt die Oldtimer-Community und ihre Leidenschaften zum Leben.

Dolf Peeters enthüllt die Geschichte des Moriwaki-Hommage Racer, eine Hommage an die legendären Superbikes. Er spricht über Chris van der Weide, der sein eigenes Moriwaki-Rennfahrzeug baute, und entführt uns in die Welt des Superbike-Rennsports und die technischen Innovationen, die diese Motorräder auszeichnen.

Erik van Putten untersucht den Aufstieg der Volkswagen Typ 3. Er hebt die Sammlung von Thomas und Peter de Roy, Vater und Sohn, mit einer besonderen Sammlung luftgekühlter Volkswagen hervor, darunter mehrere Typ-3-Modelle. Der Artikel untersucht einen wunderschönen VW 1600 TL aus dem Jahr 1970 und die zunehmende Wertschätzung dieses Modells in der Oldtimer-Community.

Abschließend erzählt uns Aart van der Haagen eine Geschichte darüber Woodall Nicholson Kirklees, eine einzigartige erweiterte Version der Leyland Princess, geeignet für zeremonielle Zwecke. Van der Haagen befasst sich mit den Herausforderungen und Überraschungen beim Erwerb und der Restaurierung dieses besonderen Autos und gibt den Lesern einen Einblick in die Nische der Prunkfahrzeuge.

Diese Ausgabe von Auto Motor Klassiek verspricht, wieder eine Fülle an Wissen und Geschichten für jeden Autoliebhaber zu bieten, mit einer Themenvielfalt, die die reiche Geschichte und die faszinierende Welt klassischer Autos und Motorräder beleuchtet.

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Monat (Kopie)
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

2 Kommentare

  1. Ich lebe in den Wintermonaten in Brasilien und möchte mich anmelden, aber wenn ich die Adresse eingebe, wird die Postleitzahl nicht angezeigt. Was tun?

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen