Ein Concours d'élégance.

Auto Motor Klassiek » Artikel » Ein Concours d'élégance.

Ein Concours d'élégance. Ein bisschen wie ein Schönheitswettbewerb für Klassiker. Und genau wie bei einem Schönheitswettbewerb geht es um so viel mehr als ein schönes Gesicht über einem angenehm geformten Körper. Es geht um Qualität und Perfektion bis ins kleinste Detail.

Das Streben nach Perfektion

Für Menschen, die ihren Klassiker für ein solches Festival anmelden, ist ihr Besitz ein Stolz, den sie schätzen. Oft wurde viel Zeit und Geld in die Optimierung des Autos investiert. Man kann mit Recht sagen, dass die meisten Klassiker, die zur Wertschätzung angeboten werden, von den fleißigen Besitzern mit schwarzen Rändern unter den Nägeln nicht in zugigen Schuppen zusammengeschraubt wurden. In diesem Segment der klassischen Welt wird die Arbeit normalerweise an Spezialisten ausgelagert.

Dies sind Unternehmen, die sich auf eine Marke, einen Typ oder eine Aktivität spezialisiert haben. Das Projekt wird dann vom „Auftragnehmer“, der Restaurierungsfirma, geleitet. Dazu gehören „Subunternehmer“ wie Überholungsunternehmen, Getriebespezialisten, Blecharbeiter, Maler, Personen mit Kenntnissen der Verkabelung, der Instrumente, der Holzarbeiten, der Lederarbeiten, der Polsterung, des Bremsspezialisten, des Chromers, des Spritzgeräts… Sie nennen es.

Ein teures Geschäft

Am Ende der Geschichte wird eine beeindruckende Menge Euro gegen einen perfekten Klassiker eingetauscht. Deshalb ist es nicht nur eine Sache, Klassiker während eines solchen Schönheitswettbewerbs zu beurteilen. Denn in der Regel ist die Qualität der zu beurteilenden Klassiker für den durchschnittlichen Enthusiasten nahezu perfekt.

Ist die Tour von drei, vier oder fünf ernsthaft aussehenden Männern - wir haben noch nie eine Jurorin gesehen - dann eine Frage übertriebener Pomposität? Nein. Denn um ein klassisches Auto ehrlich beurteilen zu können, braucht man so viel mehr als allgemeines technisches Wissen. Ob die Paneele schön montiert sind und / oder die Farbe erstklassig ist? Ob die Fenstergummis gut sind? Ist die Reifengröße korrekt oder hat der stolze Besitzer seinen Klassiker auf etwas breitere Hausschuhe gelegt? Haben die Reifen das richtige Profil?

Ein Jurymitglied sieht dies bereits auf dem Weg zum Klassiker

Denn ein gutes Jurymitglied ist wie ein guter Tierarzt. Ein guter Tierarzt sieht oft, was los ist, wenn er auf ein Pferd zugeht
Die Bewertung der Chromqualität ist auch nicht so schwierig. Aber ob all das Chrom am richtigen Ort ist? Ob die Fabrik jemals anders gedacht hat. Ein verchromtes Luftfiltergehäuse, das im Werk einfach grau lackiert wurde? Das erspart Ihnen nur die Chance auf den ersten Platz.

Alles muss stimmen

Die richtigen Zündkerzenkabel, die richtigen Zündkerzenkappen, die richtige Verkabelung, die richtige "Schleife" oder "Verlegung" der Verkabelung und die zugehörigen Befestigungsklammern für die Verkabelung? Nicht dass ein Auto weniger fährt. Aber es wird darauf geachtet. Einfach so müssen alle "technischen Aufkleber" vorhanden und an den richtigen Stellen sein.
Es gibt auch viele Details im Innenraum, die wichtig sind. Details wie die Nähte der Sitze, die richtigen Knöpfe an den richtigen Stellen auf dem Armaturenbrett? Ganz zu schweigen von der Originalität des Dashboards. Denn sollte es aus Stahlblech, Aluminium, Holz oder Furnier bestehen?

Im Kofferraum wird auch das Vorhandensein der Originalwerkzeuge - und sogar es gibt Bücher darüber - geschätzt. Und das war nur ein kurzer Blick von vorne nach hinten.

Dann wird der Besitzer normalerweise auch gefragt, ob er das Auto starten möchte ...
Die Vorbereitung eines Klassikers für den Wettbewerb ist eine teure Angelegenheit.
Aber Perfektion kostet Geld.

Und so ein Wettbewerb? Nun, das ist normalerweise nur ein übersichtlicher Tag. Ein angenehmes gesellschaftliches Ereignis unter Gleichgesinnten. Und eigentlich gibt es nur Gewinner.

Das Streben nach Perfektion. Und lässige Gemütlichkeit

 

 

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen