in

BMW kaufen?

BMW kaufen?

Theo Terwel ist ein „Freund des Hauses“. Von Vorden aus verschönert er die Welt mit perfekt restaurierten BMW Zweiventilern. Wir sagen hauptsächlich „im Ausland“, weil wir Niederländer die Vorstellung haben, dass Perfektion auch angenehm erschwinglich sein sollte. Einmal, gerade in den Niederlanden, hat er einen Motor auf MP gesetzt. Eine der Reaktionen war: „Man muss schon ein absolut skrupelloser Bastard sein, um sich zu trauen, für ein Motorrad so viel zu verlangen.“ Jeder hat also seine eigene Vision. Der Motor wurde natürlich verkauft. Im Ausland. Und dann kommen wir zur Preisgeschichte. Die Geschichte, warum so viele „unserer“ Klassiker ins Ausland gehen. Zumindest: die absoluten Meisterwerke.

Ein glücklicher Mensch. Und ein Perfektionist

Theo ist ein Mann mit fröhlich leuchtenden Augen und echter Freude an der Arbeit. Und für einen reinen Technikfreak ist er extrem kommunikativ. Schmunzelnd berichtet er von sich: „Manchmal wage ich es, mutige Preise zu verlangen.“

Damit kommen wir zur BMW R80 G/S Paris-Dakar von 1988


Der BMW mit den entsprechenden Nummern 6288357. Theo fand, dass die Maschine in einem sehr guten Zustand war, das Beste war, dass der Zwilling komplett original geblieben war. Nach Theos Zauberhänden war der BMW nach Meinung aller in absolutem Concours-Zustand. Und wenn ein Haufen BMW-Fanatiker einem Motor diesen Segen erteilt, dann gebührt uns Normalsterblichen nur angemessene Stille und Respekt.

Als der BMW letztes Jahr zum Verkauf angeboten wurde, hatte sich Theo an Tapferkeit selbst übertroffen. Fast kichernd sagte er damals, dass er den BMW für 24.000 Euro angeboten habe. Nicht als Preisvorstellung, sondern ganz unverblümt als Preis. Innerhalb einer Woche hatte er die fette Waldkröte verloren.

Und vor kurzem meldete sich der zufriedene Käufer bei ihm. Zur Information

Die Dakar war ihm etwas zu ungeschickt. Und er konnte seine Knie nicht wirklich darauf stellen. Er war nicht viel mehr als eine Runde um die Kirche gefahren. Der BMW würde am 9. Oktober bei Bonhams unter den Hammer kommen. Ein Jahr nachdem es für 24.000 € verkauft wurde. Wir werden den Link in Kürze hinzufügen. Aber wir geben sofort den Knall eines Spoilers. Bei Bonhams wurde die etwas boulemische Paris-Dakar für … 46.000 € zugeschlagen. Ein sehr zufriedener Theo stellte glücklich überrascht fest, dass die Welt verrückt geworden sei und er sich in Zukunft Theos Schnäppchenhalle nennen werde.

Mit diesem sehr dicken Tank war der BMW schon lange nicht mehr der schlanke Offroader

Dieses Exemplar aus dem Jahr 1988 muss eines der letzten gewesen sein. Tatsächlich war das Enddatum für diese Motoren 1987. Eine wenig bekannte Option zum Fahren von GS oder G/S ist der R65 G/S. Viele dieser Maschinen wurden offiziell. Sie wurden von verschiedenen Armeen gekauft. Ein Motorradladen in Dieren hat eine ganze Menge ehemaliger dänischer R65 G/Ssen gekauft. Sie wurden verwendet, um Wehrpflichtigen das Fahren im Gelände beizubringen.

Einige Exemplare zeigten deutlich, dass Lernen nicht immer ohne Höhen und Tiefen war. Aber die Sache war die, dass diese Maschinen nie über ihren dritten Gang hinauskamen. Und diese ersten drei Gänge waren schon immer hart gewesen. Und die zwei Paletten mit separaten Getrieben, die Gerrit Kranenberg mit seinem „Los“ erhalten hat? Sie waren auch alle schlapp oder übel. Übrigens ließ Gerrit stärkere hintere Hilfsrahmen für GSs herstellen. Denn auch BMW's lassen sich noch verbessern.

Aber eigentlich ist das mit einem BMW Boxer kein Problem

Die Behälter sind einfach zu entfernen und zu installieren. Die Überholung ist nicht teuer. Darüber hinaus garantiert das Baukastensystem von BMW eine große Auswahl an gebrauchten Containern. Das Wissen, dass sein Bürger R65 G/S verkaufen wollte, hat ihn am Ende nicht verkauft. Ein BMW + ein niedriger Preis = anscheinend ein Zustrom von Leuten, die ihr Schnäppchen verstümmeln wollen. RÜCKGEWINNUNG: Customizing. Er wartet jetzt auch still auf seinen kleinen Boxer heeeel wird viel wert. Dabei macht es ihm einfach Spaß. Reich wird er mit Henri nicht. Denn die Spitzenpreise gelten nur für absolut makellose Topper für Leute mit wirklich zu viel Geld. Die Geschichte war entweder zu gut oder zu verrückt, um darauf zu verzichten.

Was ist billig? Ein Abonnement für AMK!

Aber wir bei AMK schätzen die Realität und haben auch die Geschichten darüber, wie erschwinglich und unterhaltsam klassisches Fahren sein kann. Und das beginnt zwischen 2 und 500 Riesen. Aber ab XNUMX Euro. Das können Sie alles nachlesen, wenn Sie sich und uns das Vergnügen machen, einen solchen zu bekommen spottbilliges Abonnement für Auto Motor Klassiek nehmen. Wir glauben nicht, dass wir jemals so viel Geld verdienen werden, dass wir einen alten BMW für 46.000 Dollar kaufen könnten. Und wir sind einfach glücklich und zufrieden mit dem, was wir haben. Außer wenn es um Abonnenten geht. Denn mit Abonnements betreiben wir Fundraising auf unsere eigene bescheidene Art und Weise.

https://www.bonhams.com/auction/27528/lot/19/concours-condition1988-bmw-r80gs-paris-dakar-frame-no-6288357/

Die Fotos stammen von Bonhams Website.

2 Kommentare

Schreiben sie ein Kommentar
  1. 46.000 Euro für eine solche GS. Entschuldigung, aber hier geht es nicht mehr wirklich um irgendetwas. Es wird ein bisschen „was die Hölle geben wird“, wobei absolut nichts um die schöne „Paris Dakar“ gefeilscht wird.

Eine Antwort geben

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Die maximale Upload-Dateigröße: 8 MB. du kannst hochladen: Image. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen

Creme 21 Youngtimer Rallye. Teil 3 (endgültig). Schöne Fahrtage

Creme 21 Youngtimer Rallye. Teil 3 (endgültig). Schöne Fahrtage, Weltkulturerbe und schöne Museen

Peugeot 406 Diesel: Der Blues ist in Ordnung!

Peugeot 406 Diesel: Der Blues ist in Ordnung!