Eine gehämmerte Schraube…

Auto Motor Klassiek » Artikel » Eine gehämmerte Schraube…
Kaufe dort Klassiker

Oder: „Wenn es nicht so gemacht werden kann, wie es sein sollte, dann sollte es so gemacht werden, wie es gemacht werden kann.“ Jede Frau hat ihn in ihrem persönlichen Pflegeset: Concealer. Hierbei handelt es sich um eine Art Paste, mit der kleine Hautunreinheiten kaschiert werden können. So etwas kann auch nützlich sein, um Unebenheiten auf der Haut unserer Motorräder zu kaschieren. Und dann heißt es „Schrumpflack“ oder „Faltenlack“.

Es bietet auch eine hochtechnische „faltige“ Oberfläche. Bei Ferrari verwendet man es gerne für Ventildeckel. Es muss also gut sein. Schrumpfen bewirkt genau das Gegenteil von dem Zeug, das du ihr süß ins Gesicht schmierst. Aber das Ergebnis ist dasselbe: Tarnung des zugrunde liegenden Leidens. Beim Trocknen entsteht durch diesen hitzebeständigen Schrumpflack ein sogenannter „Falteneffekt“.

Der Lacktyp verfügt über eine gute Hitzebeständigkeit (laut Anbieter VHT – Very High Temperatures – bis zu 177 Grad) und ist beständig gegen Kraftstoffe und andere Chemikalien. Um das beste Ergebnis zu erzielen, behandeln Sie das blanke Material nach dem Entfetten und Schleifen zunächst mit einer Grundierung der gleichen Marke wie der Lack.

Es ist immer sinnvoll, Grundierung und Lack vom selben Anbieter zu verwenden, da nicht alle Marken kompatibel sind. Und schließlich soll der Effekt schön faltig aussehen und nicht wie die Haut einer 93-jährigen, kettenrauchenden und trinkenden Oma aussehen. Das Sprühen erfolgt bei mindestens 20 Grad. Tragen Sie die Grundierung in dünnen, leicht deckenden Schichten auf. Warten Sie anschließend 5 bis 10 Minuten und sprühen Sie die Schrumpffarbe weiter auf.

Tragen Sie die Schrumpffarbe ziemlich dick in 3 Schichten auf, eine Schicht von links nach rechts, eine Schicht von oben nach unten und eine weitere Schicht horizontal über die Oberfläche. Warten Sie zwischen den Schichten immer 5 bis 10 Minuten. Bitte beachten Sie: Je dicker der Lack, desto gröber wird der Effekt.

Benutzen Sie den Backofen nicht in der Küche. Nach der letzten Schicht geht es darum, die Schrumpffarbe mit einem Fön oder einem Farbbrenner langsam zu erhitzen. Dadurch wird auch verhindert, dass die Farbe beim Trocknen verläuft. Nach ein paar Minuten Erhitzen entwickelt sich langsam der „Falteneffekt“. Erhitzen Sie die Haut solange, bis keine Glätte mehr zu sehen ist.

Kleine Teile können einfach im Backofen erhitzt werden. Die Folge ist auf jeden Fall, dass es im Zelt Streit geben wird und der geplante Auflauf auf jeden Fall einen chemischen Beigeschmack haben wird. Auch das Trocknen in einer Box oder Kiste, in der ein Farbfön seine wohltuende Wirkung entfaltet, funktioniert einwandfrei. Oder kaufen Sie einen alten Ofen im Gebrauchtwarenladen. Und für die Geflügelzüchter unter uns: Auch Brutlampen sind sehr gut geeignet, um tolle Ergebnisse zu erzielen.

Lassen Sie das Teil anschließend 12–24 Stunden trocknen. Ach ja: Der Motorblock der Yamaha auf dem Foto ist damit eingesprüht. Nur vollständig und während es zusammengebaut wurde. Beim Yamahalf muss der Schrumpflack also zumindest auf die Kurbelgehäusedeckel aufgetragen werden. Und das Ölschauglas. Der Motorblock ist komplett montiert und komplett mit Schrumpflack überzogen.

Wir halten dies für einen milden optischen Ansatz, um das Geschäft schick aussehen zu lassen, um es schnell für den Verkauf vorzubereiten. Die Falten müssen also entfernt werden. Aber Schrumpffarbe ist chemikalienbeständig und lässt sich von den kindischen Mitteln, die heute als Abbeizmittel verwendet werden, nicht beeindrucken. Mal sehen, was oberhalb von 177 Grad passiert. Der Abbeizmittel ist fertig. Und die Kurbelgehäusedeckel verdienen wahrscheinlich eine Nachbehandlung, wenn sich unter der Tarnung leichte Abrieb- oder Schleifspuren zeigen.

Aber dann können Sie jederzeit noch ein paar andere Deckel hinzufügen. In der Zwischenzeit bleibt Lack ein überraschendes Produkt.

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Eine gehämmerte Schraube...
Eine gehämmerte Schraube...
Eine gehämmerte Schraube...
Farbreaktionen können überraschend sein
Eine gehämmerte Schraube...
Der Unterschied zwischen Kreativität und Handwerkskunst
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen