Freiwillige klassische Inspektion

Auto Motor Klassiek » Artikel » Freiwillige klassische Inspektion
Es gibt Klassiker zu kaufen (Kopie)

Besitzen Sie einen Oldtimer, der älter als 50 Jahre ist? Dann müssen Sie sich ab 2021 keiner APK-Prüfung mehr unterziehen. Aber ist das eine so gute Idee? Die Freiwillige Klassik-Inspektion (VKI) ist anderer Meinung und bietet eine Alternative. Ein Artikel in der Septemberausgabe von Auto Motor Klassiek, das jetzt im Handel erhältlich ist, geht Jouke Bloem auf diese neue Form der Inspektion und die Erfahrungen damit ein. Er fuhr mit seinem MG MGB zur Garage De Basis in Leeuwarden und ließ eine VKI durchführen. Und ja, die Ergebnisse sind vielversprechend.

Freiwillige klassische Inspektion. Mehr als eine APK

Die freiwillige klassische Inspektion ist eine Initiative der BOVAG-Abteilung Dutch Car Restorers, FEHAC und KNAC. Es ist nicht nur eine APK-Alternative, es ist mehr. Für 175 € erhalten Sie einen detaillierten Check Ihres Oldtimers, der weit über eine normale technische Inspektion hinausgeht. VKI kombiniert Elemente aus TÜV, Wertgutachten und Kaufprüfung und lässt diese von zertifizierten Werkstätten durchführen, die regelmäßig von Aboma überprüft werden. Am Ende der Inspektion erhalten Sie einen detaillierten Bericht und einen nummerierten Aufkleber mit grüner Schleife, den Beweis für die ordnungsgemäße Führung Ihres Fahrzeugs.

Sicherheit zuerst

In einer Zeit, in der Oldtimer nicht mehr inspiziert werden müssen, bietet die freiwillige klassische Inspektion eine beruhigende Lösung. Bei der Inspektion können Mängel an Ihrem Auto aufgedeckt werden, die Sie möglicherweise selbst übersehen haben, egal wie vorsichtig Sie waren. Ganz gleich, ob Sie planen, Ihren Oldtimer zu verkaufen oder sich einfach nur über den Zustand Ihres Wagens vergewissern möchten, der VKI kann eine unschätzbar wertvolle Informationsquelle sein.

Was wird geprüft?

Die freiwillige klassische Inspektion ist eine umfangreiche Inspektion und umfasst verschiedene Facetten wie:

  • Allgemeine Angelegenheiten wie das Kennzeichen und die Papiere zum Auto
  • Innenraum und Bedienelemente
  • Motor und Kraftstoffsystem
  • Abgassystem
  • Elektroinstallation und Batterie
  • Und vieles mehr

Mit VKI wissen Sie genau, woran Sie sind. Sie erhalten eine Checkliste, die alle Aspekte des Autos abdeckt, und wissen genau, welche Teile Ihres Oldtimers besondere Aufmerksamkeit benötigen.

Vorteile für Eigentümer

Die freiwillige klassische Inspektion ist nicht nur gut für die Sicherheit; Es ist auch eine hervorragende Möglichkeit, die Lebensdauer Ihres Oldtimers zu verlängern. Der Artikel in Auto Motor Klassiek spricht über den Nutzen der vorbeugenden Wartung. Teile wie Gummischläuche und das Öl im Getriebe und in der Hinterachse erfordern beispielsweise regelmäßige Wartung, um die Integrität des Fahrzeugs zu erhalten.

Abschluss

VKI ist eine wertvolle Initiative, die dem Besitz klassischer Autos eine neue Dimension verleiht. Ganz gleich, ob Sie ein unerfahrener Oldtimerbesitzer oder ein erfahrener Liebhaber sind, die Voluntary Classic Inspection bietet Ihnen Sicherheit und eine fachmännische Bewertung, die Sie sonst nirgends finden. Es ist auf jeden Fall eine Überlegung wert, wenn Ihnen die Sicherheit und Langlebigkeit Ihres Oldtimers am Herzen liegt. Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und überzeugen Sie sich selbst von den vielen Vorteilen dieser gründlichen Inspektion.

Den ausführlichen Bericht der Voluntary Classic Inspectorate, den Herausgeber Jouke Bloem für seinen Klassiker erstellt hat, können Sie in der Septemberausgabe von lesen Auto Motor Klassiek. Es ist jetzt im Laden.

REGISTRIEREN SIE SICH KOSTENLOS UND WIR SCHICKEN IHNEN TÄGLICH UNSEREN NEWSLETTER MIT DEN NEUESTEN GESCHICHTEN ÜBER KLASSISCHE AUTOS UND MOTORRÄDER

Wählen Sie ggf. weitere Newsletter aus

Wir senden Ihnen keinen Spam! Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Diesen Monat (Kopie)
Wenn Ihnen der Artikel gefällt, teilen Sie ihn bitte...

10 Kommentare

  1. Das Problem einer APK-Prüfstelle besteht darin, dass sie nicht immer über die richtigen Kenntnisse und Erfahrungen für die Inspektion eines Oldtimers verfügt. Ein weiteres Problem besteht darin, dass die Inspektionsanforderungen, die ein Auto erfüllen muss, manchmal von der Praxis eines Oldtimers abweichen. Dies führt zu Diskussionen und Unklarheiten.
    Dennoch wünscht sich jeder Oldtimerfahrer ein sicheres Auto. Eine Lösung wäre gewesen, eine „professionelle Strange-Look“-Inspektion anzubieten. Eine Inspektion der Standardpunkte mit dem Auge des Fachmanns und ein Bericht über die Ergebnisse und Empfehlungen.
    Das hätte ich mir angehört (Sicherheit klassisch geprüft, aber ohne TÜV-Zeitdruck)
    Leider ist es mittlerweile zu einer teuren Inspektion geworden, die weit über die Sicherheit hinausgeht. Das ist in Ordnung, aber ich brauche es nicht.

  2. Advertorial? Der Zeit- und Geldaufwand, der für die Einrichtung aufgewendet wurde, ist unglaublich. In jedem Fall steht es jedem frei, seinen Oldtimer nach TÜV und/oder anderen Normen und Wünschen überprüfen zu lassen. Und das muss nicht so viel kosten. Meiner Meinung nach fügt dies absolut nichts zu dem hinzu, was bereits (möglich) ist. Nur zusätzlicher Papierkram und Propaganda.

    • Advertorial? Nein, das würde bedeuten, dass wir dafür Geld bekommen würden. Der Artikel ist eigentlich rein informativ. Keine Beratung, kein Advertorial, rein informativ. Selbstverständlich entlohnen wir Sie für seine Arbeit.

  3. Meine Güte, das ist ein schöner Verdienst... Nein, tut mir leid, es gibt viele Alternativen, die 6x günstiger sind. So wird es nie klappen, zu sehr ein Kassenmodell.

  4. Schönes Vedien-Modell, ein kreativer Kopf hat es sich ausgedacht, aber natürlich ist es Unsinn! Ich liebe es, keinen TÜV zu haben, wenn ich das Auto fünf verschiedenen Werkstätten anbiete. Bekomme ich dann fünf Mal unterschiedliche Reparaturempfehlungen?

  5. Sie können einfach eine Inspektion bei jeder TÜV-Station durchführen lassen, diese kann Ihr Auto auch (natürlich nicht notwendig) abmelden, viel günstiger

  6. Anders als beim VKI handelt es sich bei der TÜV um eine gesetzliche Pflicht.
    Eine freiwillige Inspektion, die:
    – ist 6-mal so teuer,
    - nicht benötigt,
    – hat keinen Wert für die Regierung…
    ..wird von der Zielgruppe vermutlich weitgehend ignoriert.

  7. Ein totgeborenes Kind.
    Der TÜV hat mich 25 zzgl. MwSt. gekostet
    Die VKI ist 6-mal so teuer und hat nicht den Status eines vom Versicherer akzeptierten Wertgutachtens, das für die VKV 20 Euro kostet und einen Rabattgutschein bietet.

Schreiben sie ein Kommentar

Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert * *

Maximale Dateigröße beim Hochladen: 8 MB. Sie können Folgendes hochladen: afbeelding. Im Kommentartext eingefügte Links zu YouTube, Facebook, Twitter und anderen Diensten werden automatisch eingebettet. Dateien hier ablegen